PlayStation-5-Controller enthüllt

Von Michael Prammer am 07. April 2020

Sony hat überraschend den Controller für die PlayStation 5 gezeigt.

Statt Dualshock 5 heißt Sonys neues Eingabegerät DualSense. Auf der Blog-Seite wurden einige Details bekannt gegeben, die größtenteils schon bekannt sind. Die größte Überraschung dürfte das Design sein.

Während der Controller der Xbox Series X noch stark an den aktuellen Xbox One Controller erinnert, wurde Sonys Gamepad stärker überarbeitet und präsentiert sich nun in einem zweifarbigen, schwarz-weißen Design und einer ergonomischeren Form. Sony verspricht außerdem:

"Der DualSense wird bei der Interaktion mit virtuellen Welten in PS5-Spielen noch mehr eurer Sinne ansprechen. Die Funktionen des DualSense und die Tempest 3D AudioTech der PS5 lassen Spieler auf völlig neue Weise ins Geschehen abtauchen."

"Nach reiflicher Überlegung haben wir beschlossen, viel von dem beizubehalten, was Spieler am DualShock 4 lieben, und gleichzeitig neue Funktionen hinzuzufügen sowie das Design zu verfeinern. Bei unseren Gesprächen mit Entwicklern haben wir festgestellt, dass der Tastsinn beim Gameplay, ähnlich wie der Ton, bei den meisten Spielen bislang wenig Aufmerksamkeit erhalten hat. Mit PS5 hatten wir die großartige Gelegenheit, Innovationen zu entwickeln und bieten Spieleentwicklern nun die Möglichkeit herauszufinden, wie sie die Immersion durch unseren neuen Controller noch verstärken können. Aus diesem Grund haben wir haptisches Feedback eingeführt, das für eine Vielzahl beeindruckender Empfindungen sorgen kann, wie z. B. das Gefühl, mit einem Auto durch Schlamm zu fahren. Zusätzlich haben wir adaptive Trigger in die L2- und R2-Tasten des DualSense integriert, damit ihr die Kraft, die hinter euren Aktionen steckt, auch wirklich spüren könnt – z. B. beim Spannen eines Bogens, um einen Pfeil abzuschießen."

Der DualSense-Controller verfügt zudem über ein integriertes Mikrofon und einen USB-C-Anschluss zum Laden des integrierten Akkus. Die Share-Taste der PS4 wurde mit einer "Create"-Taste ersetzt. Weitere Details zur Funktionsweise dieser Taste sollen noch folgen.

Schreibe einen Kommentar:

8 Kommentare:


Falco
vor 1 Monat | 0
Schön, dass die weiter Richtung Ergonomie gehen und sich grundsätzlich auch was trauen.

Hässlich find ich den trotzdem, aber da kommt sicher noch was an Farben.

Asinned
vor 1 Monat | 0
Die Neuerungen finde ich super. Also eingebautes Mic macht die Welt deutlich leichter und ich bin gespannt wie sich haptisches Feedback und adaptive trigger auf die Spieleerfahrung auswirken.

TraxDave
vor 1 Monat | 1
Schaut irgendwie ein bissl unfertig aus. ^^‘

Aber von der Größe und Form her geht es anscheinend mehr Richtung den anderen Controller, was prinzipiell gut ist. Solange der Akku drastisch verbessert wurde, ist alles okay. Die Sticks bekommen wohl sowieso Aufsätze.

Jerry
vor 1 Monat | 1
Die Features klingen gut, aber ich hätte das Ding gerne in schwarz.

SantiagoWinehouse
vor 1 Monat | 0
Ich schließe mich dem an... Bin mir sicher, dass es sie auch noch in schwarz geben wird. Weiß ist echt nicht meins

prog4m3r
vor 1 Monat | 1
Wenn jetzt der Akku mal mehr als 4-5 Stunden hält...

Nintendofan
vor 1 Monat | 1
Sony selbst spricht ja davon, dass sie die starke Akkulaufzeit beibehalten wollen *lol*

Vyse
vor 1 Monat | 1
Im Prinzip also ein redesignter DualShock mit den haptischen Triggern des Xbox-One-Controllers und dem HD Rumble der Switch-Controller. ^^

Das HD Rumble der Switch hat mich bisher überhaupt nicht überzeugt, von daher bin ich skeptisch, ob der Controller wirklich hält was der Name "DualSense" versprechen soll. Viel mehr als Gimmicks erwarte ich hier ehrlich gesagt nicht.

Ansonsten sehe ich die von oben sichtbare Light Bar eher kritisch, weil die beim Spielen ähnlich störend ausfallen könnte wie damals der Bildschirm des Wii-U-GamePads. Vor allem wenn sie beim Spielen die Helligkeit oder Farbe wechselt und man das aus dem Augenwinkel mitbekommt. Gleichzeitig liegt der Mehrwert bei Null.