Square Enix kündigt NieR Replicant Remaster an

Von Deniz Üresin am 30. März 2020

Das Jahr der JRPG-Neuauflagen ist in vollem Gange.

Mit einem kurzen Teaser-Trailer auf Youtube hat Square Enix ein Remaster zum Vorgänger des gefeierten Action-RPGs NieR Automata angekündigt. NieR Replicant ver.1.22474487139... wird noch 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC via Steam erscheinen, ein genaues Releasedatum ist noch nicht bekannt.

NieR Replicant spielt fast 10.000 Jahre vor seinem Nachfolger und handelt von Nier, einem Jungen, der ein Heilmittel für seine kranke Schwester in einer dystopischen Welt sucht. 

Ob das Remaster neue Inhalte enthalten wird, wurde bislang noch nicht preisgegeben. Die Versionsnummer ist allerdings wie immer bei Spielen des exzentrischen Directors Yoko Taro keine zufällige Zahlenkombination, sondern die Wurzel aus 1,5. Was das zu bedeuten hat, wird sich noch zeigen müssen.

Schreibe einen Kommentar:

6 Kommentare:


Denios
vor 2 Monaten | 3
nice, aber ich hoffe noch auf einen Switch-Port von Nier

michi1894
vor 2 Monaten | 3
Ist längst überfällig.

TraxDave
vor 2 Monaten | 1
Nice. Kenn mich mit Nier leider nicht ganz so gut aus, hab aber schon von verschiedenen Versionen gehört und, dass dieses „Remaster“ anscheinend nach einer japanischen, bei uns nicht erhältlichen Version ist?
Zahlt sich‘s dann aus, dass man jetzt das Original noch spielt, oder lieber warten? Insofern man das jetzt schon halbwegs beantworten kann...

Denios
vor 2 Monaten | 0
Das erste Nier hab ich leider auch noch nicht gespielt, aber von dem, was ich so aufgeschnappt habe, haben Gestalt und Replicant nur minimale Unterschiede (in Gestalt spielt man den Vater des kranken Mädchens und in Replicant eben den Bruder).
Das Original soll aber einige technische Probleme und nicht ganz so tolles Gameplay haben. Da die Story aber ziemlich krass sein soll, würde ich persönlich eher auf das Remaster warten, um sie dann eben in der bestmöglichen Form zuerst zu erleben.
Asinned
vor 1 Monat | 0
In der westlichen Version hat man den Main von Japano Jüngling auf Muskelprotz geändert damit es Markt konformer ist.


Asinned
vor 1 Monat | 0
Habe das damals gespielt und fand es auch besser als Automata. Die Story ist sehr melancholisch und meiner Meinung auch sehr überraschend. Wenn ich jetzt nichts durcheinander bringe hatte das Spiel auch ein paar Levels in denen sich die Kameraperspektive geändert hat um eine Homage an andere Games zu sein.