Sony nennt Specs der PlayStation 5

Von Jeremiah David am 18. März 2020

In seiner GDC-Rede hat Sonys Mark Cerny die Hardware der PlayStation 5 vorgestellt. Noch während seiner Ansprache wurden die Specs zudem von Digital Foundry veröffentlicht.

Die Daten im Überblick:

  • CPU: 8x Zen 2 Cores at 3.5GHz (variable frequency)
  • GPU: 10.28 TFLOPs, 36 CUs at 2.23GHz (variable frequency) Custom RDNA 2
  • RAM: 16GB GDDR6/256-bit
  • Speicherbandbreite: 448GB/s
  • Interner Speicher: Custom 825GB SSD
  • E/A-Durchsatz: 5.5GB/s (Raw), Typical 8-9GB/s (Compressed)
  • Erweiterbarer Speicher: NVMe SSD Slot
  • Externer Speicher: USB HDD Support
  • Optisches Laufwerk: 4K UHD Blu-ray Laufwerk


Zum Vergleich:

Xbox Series X:

  • CPU: 8x Cores @ 3.8 GHz (3.66 GHz w/ SMT) Custom Zen 2 CPU
  • GPU: 12 TFLOPS, 52 CUs @ 1.825 GHz Custom RDNA 2 GPU
  • RAM: 16 GB GDDR6 w/ 320mb bus
  • Speicherbandbreite: 10GB @ 560 GB/s, 6GB @ 336 GB/
  • Interner Speicher: 1 TB Custom NVME SSD

Playstation 4:

  • CPU: 8x Jaguar Cores at 1.6Ghz
  • GPU: 1.84 TFLOPS, 18 CUs at 800Mhz
  • RAM: 8GB GDDR5/256-bit
  • Speicherbandbreite: 176GB/s
  • Interner Speicher: 500GB HDD

Schreibe einen Kommentar:

12 Kommentare:


Tobsen
vor 3 Wochen | 0
Die Präsentation hat mich überzeugt. Ich war ja erst skeptisch, ob ich den 5er holen soll, aber das Gezeigte war doch schon sehr stark. Die wird in meinem TV-Regal ein Plätzchen bekommen :)

Asinned
vor 3 Wochen | 1
Stadia ist natürlich besser, aber bin mal gespannt wie sich die Specs auswirken. Auf dem Papier wirkt die Series X etwas besser aber das muss nichts heißen.

Abwärtskompatibilität die nicht jedes PS4 Game unterstützt und kein Wort zum Quick resume sind aber erst einmal enttäuschend.

nibez
vor 3 Wochen | 4
Das war wohl die langweiligste Konsolenpräsentation aller Zeiten.

Schniko
vor 3 Wochen | 0
Puh, war das öde. Von vorn bis hinten nur Tech-Nerd-Gebrabbel. Kein Controller, kein Konsolendesign, kein kurzer Grafikteaser. Das war wohl die langweiligste Stunde meines Lebens.

Terry
vor 3 Wochen | 3
War doch so angekündigt, dass es hier nur um technisches geht - man wollte halt die GDC-Rede nachholen.

Die richtige Vorstellung der Konsole wird noch folgen.

McClane
vor 3 Wochen | 1
Marc Cerny ungefähr mit dem Charisma von Recyclingpapier.

NXPro
vor 2 Wochen | 0
1:0 für die XBox! Ich selbst werde eine der Konsolen neben der Switch wohl kaufen. Aber frühstens 1 Jahr nach Veröffentlichung. Anfängliche Bugs weg, 2-3 interessante Spiele sollte es dann auch geben und insgesamt wohl auch günstiger.

Tobsen
vor 2 Wochen | 0
Ne, 1:0 für die PS5.
Vyse
vor 2 Wochen | 1
Es steht mittlerweile schon 3:0 für die Xbox: Bessere Hardware, bessere Abwärtskompatibilität und ein besserer Abo-Service (Game Pass vs. PSNow).

Wenn Sony dann noch den Controller zeigt und es wieder nur ein DualShock ist, wäre dies das Eigentor zum 4:0 für Microsoft ;-)

Asinned
vor 2 Wochen | 0
Warum soll die Xbox bessere Hardware haben? Weil mehr TF? Das sagt vermutlich nicht viel aus. Durch die höhere Frequenz und die niedrigere Anzahl an Cu wird man die PS5 Power vermutlich einfacher nutzen können. Anscheinend kann man die Tempest Sound Engine auch für Raytracing nutzen. Das fehlt der Box.

McClane
vor 2 Wochen | 2
Die wirklich beste Hardware hat Stadia.

TraxDave
vor 2 Wochen | 0
Für mich steht‘s objektiv auch 3:0 für die Xbox. Blöd nur, dass die in Japan einfach keine Rolle spielt und es eben dann auch 20:0 sein kann...ohne Support von J-Games wird‘s dann halt die PS bei mir. ^^‘