Cineastischer Platformer Stela erscheint im März

Von Nico Zurheide am 19. Februar 2020

Und zwar auf Steam und Nintendo Switch.

Die kanadischen Co-Entwickler des kommenden Halo Infinite, SkyBox Labs, beglückte Platformer-Fans auf der Xbox One am 11. Oktober 2019 mit dem cineastischen Genrevertreter Stela, in dem die Protagonistin die letzten Tage einer mysteriösen Welt erlebt. Ähnlich wie etwa in Limbo oder Inside ging es in dem Platformer hauptsächlich darum, Umgebungsrätsel zu lösen, um so die Geschichte voranzutreiben.

Shyang Kong, der Mitgründer von SkyBox, merkte in einem PR-Statement an, dass alles in Stela - die Musik, die Monster, die Umgebungen - einzig und allein zum Dienste der Story existieren. Die neuen Versionen werden direkt alle erzählerischen und designtechnischen Updates enthalten, die auf der Xbox One noch nach dem Release des Spiels veröffentlicht wurden. 

Stela wird ab dem 13. März auf Steam und Nintendo Switch verfügbar sein und dort jeweils 19,99 Euro kosten. Hier könnt ihr euch den offiziellen Trailer ansehen:

Schreibe einen Kommentar:

1 Kommentare:


Jerry
vor 1 Monat | 0
Sieht aus wie eine Mischung aus Limbo und Journey.