Switch-Version von The Outer Worlds verschoben

Von Kamil Witecy am 07. Februar 2020

Der Coronavirus ist schuld.

Wie Publisher Private Division via Twitter bestätigt hat, wird das Rollenspiel The Outer Worlds nicht wie geplant am 6. März 2020 für Nintendo Switch erscheinen. Der Release wurde aufgrund des Coronavirus auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Dafür soll das Spiel in der Retail-Fassung nun nicht mehr lediglich als Download-Code ausgeliefert werden.

So heißt es: "Wir verschieben The Outer Worlds auf der Nintendo Switch aufgrund des Coronavirus, der das an dem Spiel arbeitende Virtuos-Team beeinträchtigt, um ihnen genügend Zeit für die Fertigstellung der Entwicklung zu geben. Wir werden jetzt die physische Version auf Cartridge veröffentlichen. Sobald wir ein neues Startdatum haben, werden wir euch darüber informieren! Zur Klarstellung: Das Team von Virtuos ist in Ordnung, aber ihr Büro ist während dieser Zeit geschlossen geblieben. Wir arbeiten mit dem Team zusammen, um einen aktualisierten Zeitplan für die Entwicklung festzulegen. Wir werden in Kürze mehr über ein neues Launchdatum mitteilen."

Schreibe einen Kommentar:

1 Kommentare:


Denios
vor 1 Monat | 0
Freut mich, dass es doch noch auf Modul kommen wird. Und dass es den Entwicklern gut geht.