Zusammenfassung der Pokémon Direct vom 09.01.2020

Von Deniz Üresin am 09. Januar 2020

Lest auf NplusX nach, was in der Pokémon Direct angekündigt worden ist.

Gestartet wurde die Direct-Ausstrahlung mit Footage zu Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX, einem Remake der ersten Pokémon-Mystery-Dungeon-Ableger für Nintendo DS und Game Boy Advance. Mit handgezeichneten Hintergründen und neuen Charaktermodellen könnt ihr ab dem 06. März 2020 mit Pikachu und co. jede Menge Pokémon auf eurer Nintendo Switch retten. Dazu gibt es auch bereits eine kostenlose Demo im eShop. Euren Spielstand von der Demo könnt ihr dann auch im Hauptspiel fortsetzen. 

Der Rest des ca. 20-minütigen Videos wurde dazu verwendet, das Erweiterungspack zu Pokémon Schwert und Pokémon Schild näher zu beleuchten, das gerade bei Game Freak in Entwicklung ist. Jede der beiden Editionen bekommt einen eigenen DLC-Pass und umfasst je zwei DLCs, Die Insel der Rüstung und Die Schneelande der Krone. Der erste DLC soll im Juni 2020 erscheinen, der zweite im Herbst. 

Beide DLCs, die Nintendo-typisch nicht einzeln erworben werden können, bringen damit große, neue Gebiete, eine eigene kleine Story, neue Kleidungsstücke für euren Charakter und jede Menge neue und alte Pokémon mit sich. Insgesamt sollen sich dem Pokédex damit 200 weitere Pokémon hinzufügen lassen, die auch Nichtbesitzer des Erweiterungspasses per Tausch in ihr Team aufnehmen können werden. Im Rahmen dieser Mitteilung wurde angekündigt, dass der Cloudservice Pokémon Home, mit dem ihr eure Pokémon online lagern könnt, voraussichtlich im Februar 2020 starten wird. 

Der Erweiterungspass für Pokémon Schwert und der für Pokémon Schild lassen sich für je 29,99 Euro im eShop bereits vorbestellen. 

Schreibe einen Kommentar:

6 Kommentare:


Denios
vor 2 Wochen | 0
kein Snap 2 :( aber vielleicht kann man dann irgendwann Mystery Dungeon nachholen, habe noch nie einen Teil der Reihe gespielt... allerdings halte ich 60€ für ein Remake eines gba/ds games doch etwas krass happig...

Falco
vor 2 Wochen | 1
Erkundungsteam Rot damals gespielt und geliebt. Als Einstieg in die PM Reihe absolut empfehlenswert, aber wenn man schon was gespielt hat, ist die Story nüchtern betrachtet nur ganz gut.

PMD 2 insbesondere Erkundungsteam Himmel reiht sich in meine Top20 Overall. Story und Mechaniken waren unfassbar gut.

Denios, ich würde dir tatsächlich lieber empfehlen, das Original zu spielen, wenn es geht. Die Grafik ist gut gealtert und die Mechaniken, die nun neu eingeführt werden, widerstreben dem Sinn des Spiels, nämlich das Erkunden.

michi1894
vor 2 Wochen | 0
Kostenlose Demo kommt immer gut. Aber was soll der Rest? Vielleicht bin ich dafür nicht Fan genug, um das zu verstehen.

TraxDave
vor 2 Wochen | 3
Meiner Meinung nach wird hier der richtige Weg verfolgt mit den DLCs statt einer aufgebohrten Fassung á la Ultra-Sonne/Mond.

Es kostet die Hälfte, man kriegt wirklich nur neue Inhalte und die sehen meiner Meinung nach auch sehr interessant aus. Ob der Inhalt die 30€ rechtfertigt, mag ich jetzt noch nicht behaupten, jedoch gefällt mir dieser Weg weitaus besser als der vorige.

Bei Pokémon Mystery Dungeon freue ich mich auf die Demo dann gleich...habe damals Team Rot als einzigen PMD-Titel gespielt und finde cool, dass die Serie wieder etwas ins Rampenlicht rückt!

prog4m3r
vor 2 Wochen | 1
Als deutlich fairer empfände ich es hier eher, wenn der 29,99€-DLC für beide Spiele funktionieren würde, im Prinzip sind die Unterschiede zwischen beiden ein Trainer + Pokémon, treudoofe Fans der aktuellen Spiele werden hier einfach bestraft - gut das ich Pokémon (oder zumindest dem Erwerb beider Editionen - mal gucken ob ich mir nicht irgendwann doch noch Schwert hole um fundiert abzuhaten) abgeschworen habe.

Früher konnte man sich wenn es sein musste nur die 3. Edi kaufen und hatte damit für maximal 45€ eigentlich alles. Heute sind Hauptspiel und DLC bei 90€.

Hinzu kommt wenn man es komplett Sammeln will, früher halt maximal 135€, jetzt 180€, was im Prinzip auch der Preis für alle 4 Sonne/Mond Editionen ist, nur bekam man da immerhin noch separate physische Spiele und Steelbooks für das Geld.
TraxDave
vor 2 Wochen | 2
Dass man den DLC für beide Spiele freischalten sollte finde ich auch, da gebe ich dir vollkommen recht. Ich hab‘ mir zwar noch nie beide Editionen einer Generation geholt, weil ich nicht gern 2x das quasi gleiche Game kaufe, noch dazu gleichzeitig, aber prinzipiell empfinde ich es als fair, wenn es so sein würde. Auch wenn so natürlich wieder ganz anständig geshared werden kann und somit einiges an Umsatz/Gewinn entgeht.

Die Rechnung mit den 135 btw. 180€ geht für mich dann trotzdem nicht ganz auf, weil Pokémon per se nichts dafür kann, dass Switch-Games teurer sind als 3DS-Games. Zudem empfinde ich es als Vorteil NICHT wieder separat ein neues Spiel spielen zu müssen, sondern einfach mit meinem Game in das neue Gebiet starten zu können.

Aber ich verstehe deine Sichtweise, nur kann ich sie eben nicht ganz nachvollziehen, weil ich mittlerweile ein bisschen anders ticke. :P