Stadia: Diese zwölf Spiele kommen zum Start

Von Michael Prammer am 14. November 2019

Am 19. November startet Google mit dem Streamingdienst Stadia und das hier sind die zwölf Spiele zum Start.

Destiny 2: The Collection ist dabei das große "Zugpferd" und für Vorbesteller und Nutzer des "Pro-Service" im Paket mit inbegriffen. Alle anderen Spiele müssen gekauft werden, wobei noch keine finalen Preise bekannt sind.

Die übrigen elf Spiele sind:

  • Assassin's Creed Odyssey
  • GYLT (einziger Exklusivtitel im Lineup)
  • Just Dance 2020
  • Kine
  • Mortal Combat 11
  • Red Dead Redemtion 2
  • Rise of the Tomb Raider: 20 Year Celebration
  • Samurai Shodown
  • Shadow of the Tomb Raider: Definitive Edition
  • Thumper
  • Tomb Raider: Definitive Edition

Dieses Jahr sollen unter anderem noch Borderlands 3, Darksiders Genesis und Ghost Recon Break Point folgen. Im kommenden Jahr werden Cyberpunk 2077, WatchDogs: Legion und Doom Eternal dem Service hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar:

6 Kommentare:


TraxDave
vor 3 Wochen | 0
Ganz nett. Nicht wirklich viel, aber bei einem Konsolen-Launch schaut's auch nicht besser aus. Wobei man hier schon mehr hätte rausholen können. Speziell deswegen, weil die (großen) Games dann doch alle in eine recht ähnliche Kerbe schlagen.

Tobsen
vor 3 Wochen | 0
Bei einem Konsolen-Launch schaut es in der Tat nicht besser aus, allerdings hat man hier eben auch gar keine Konsole oÄ, sondern lediglich einen Service, der Uraltspiele zu unbekannten Preisen (lol btw) anbietet. Da hätte man schon mehr als 12 erwarten dürfen, wenn ohnehin nur auf Schätzchen zurückgegriffen wird. Also warum nicht alle Tomb Raiders z.B.? Oder Heavy Rain oder so? Fragen!

Tobsen
vor 3 Wochen | 0
Tomb Raider überlesen, mea culpa. Ersetze Tomb Raider durch Deus Ex.

Asinned
vor 3 Wochen | 0
Joa nicht das beste LineUp aber für mich das mit Abstand beste Streamingkonzept.

Zum Launch muss man halt sagen, dass die Verschiebung von Doom Eternal ein ziemliches Loch hinterlassen hat und auch WD3 wäre wohl noch dieses Jahr für Stadia gekommen.

So hat man mit RDR2 ein Spiel was durch den kürzlich erschienen PC-Port so halb aktuell ist und mit GYLT ein Exklusivgame.

Offene Frage ist aber auch weiterhin: Was ist mit EA und Activision?

Vyse
vor 3 Wochen | 3
Google lebt halt Inklusivität und nimmt deshalb Rücksicht auf die Leute, die nicht so viel Zeit für Videospiele haben und von einem größeren Angebot überfordert wären. Macht sogar Sinn, denn diese Leute sind ja ohnehin die Hauptzielgruppe von Stadia.

Und ich freue mich schon jetzt auf das Gejammere der Vorbesteller, wenn fast alle Spiele für inklusive 69,99€ angeboten werden. xD

Asinned
vor 3 Wochen | 0
Haben doch Konsolenniveau angekündigt. Warum sollte gejammert werden? Destiny2 gibts kostenlos und nächsten Monat kommt dann noch eins