Electronic Arts und Valve kooperieren

Von Kamil Witecy am 30. Oktober 2019

Spiele von EA sind demnächst auch wieder über Steam erhältlich.

Nach über acht Jahren gibt es ein Comeback. Wie nun offiziell verkündet wurde, arbeiten Valve und Electronic Arts ganz offiziell wieder zusammen. Das erklärte Ziel beider Parteien: EA-Spiele den Steam-Nutzern rund um die Welt anbieten.

Zu diesem Zweck soll auch der Abo-Service EA-Access ab Frühjahr nächsten Jahres auf der Valve-Plattform verfügbar sein wird. Steam ist somit die nunmehr vierte Plattform, die den Abo-Service von Electronic Arts unterstützt. Anders herum ist EA-Access indes der erste und einzige Abo-Service, der auf Steam verfügbar ist.

Doch bevor der EA-Service auf Steam startet, können Spieler bereits ab dem 15. November mit Star Wars Jedi: Fallen Order den ersten EA-Titel über Steam erwerben. Spiele wie FIFA 20, Apex Legends, Die Sims oder Battlefield V sollen dann in den nächsten Monaten hinzugefügt werden. Sämtliche Multiplayer-Spiele von Electronic Arts sollen zudem plattformübergreifend spielbar sein, sodass Steam- und Origin-Nutzer gemeinsam spielen können.

Genaue Beweggründe für diese Zusammenarbeit wurden nicht genannt. Es kann allerdings davon ausgegangen werden, dass Valve diesen Schritt als Reaktion auf die vielen Exklusivdeals des Epic Games Store - u. a. Borderlands 3, Metro Exodus und The Outer Worlds erschienen zeitexklusiv im Store der Tencent-Tochter Epic Games - angegangen ist. Für PC-Spieler ist die Kooperation zwischen Valve und EA so oder so eine positive Meldung, können sie doch nun auf einen der vielen verschiedenen Spiele-Launcher verzichten.

Schreibe einen Kommentar:

1 Kommentare:


2null3
vor 3 Wochen | 0
Dann tummeln sich auf meinem PC nur noch 5 und nicht mehr 6 Launcher. Wobei ich aktuell eh keine EA Spiele besitze, die ich spielen mag.