Analogue Pocket lässt alte GameBoy-Spiele neu aufleben

Von Michael Prammer am 18. Oktober 2019

Der Hersteller Analogue bringt im kommenden Jahr einen Handheld auf den Markt, mit dem sich sämtliche GameBoy-Spiele abspielen lassen.

Und mit sämtlichen Spielen meinen wir alle. Egal, ob GameBoy, GameBoy Color, GameBoy Advance und egal aus welcher Region; das Teil "frisst" alles. Ein 3,5-Zoll großes Display löst mit 1600x1440 Pixeln auf und setzt auf einen FGPA-Cip. Will heißen, dass die Spiele nicht einfach emuliert werden, sondern mit optimierter Darstellung wiedergegeben werden. Dazu soll es viele Einstellmöglichkeiten geben, um das beste Ergebnis aus dem jeweiligen Spiel herauszukitzeln.

Ein Lithium-Ionen-Akku, frei-belegbare Knöpfe, ein Syntesizer und ein Micro-SD-Slot runden das Hardware-Paket ab. Angeboten werden soll das Gerät in den Farben schwarz und weiß und dabei stattliche 200 US-$ betragen. Vorbestellen kann man das Gerät noch nicht, allerdings können Interessenten sich für einen Newsletter anmelden. 

Zubehör wird es ebenfalls geben. Neben ein paar Adaptern, mit denen es möglich sein soll, beispielsweise SEGA Gamegear-Module wiederzugeben, wird es eine Dockingstation zu kaufen geben. Letztere lässt die Spiele dann auf den TV übertragen. Zum Zubehör gibt es allerdings noch keine Erscheinungsdaten oder Preise.

Schreibe einen Kommentar:

1 Kommentare:


Denios
vor 3 Wochen | 1
finde ich echt cool, die Idee mit der Docking Station... Hmm, nur irgendwo hab ich das schonmal gehört...

Naja, 200Dollar für nen HD-Game Boy habe ich leider nicht, aber könnte ein cooles Teil werden. Ich wünsche mir aber weiterhin Switch-Ports von jedem Spiel, das es gibt.