Nintendo Switch Online: Keine regelmäßigen Spiele-Updates mehr

Von Andreas Held am 07. September 2019

Die NES- und SNES-Spielebibliotheken für Nintendo-Switch-Online-Abonnenten sollen zwar auch in Zukunft noch erweitert werden, allerdings nicht mehr mit regelmäßigen Updates.

Seit dem Start von Nintendo Switch Online haben Abonnenten Zugriff auf eine Spiele-Bibliothek aus NES-Spielen, die bislang monatlich erweitert wurde. Seit diesem Wochenende ist zudem eine Bibliothek aus 20 SNES-Spielen verfügbar.

Auf Nachfrage hat Nintendo nun bestätigt, dass die monatlichen Updates nicht in gewohnter Form fortgesetzt werden. Der Publisher plant zwar, beide Bibliotheken auch in Zukunft mit neuen Spielen zu erweitern - allerdings nur noch sporadisch. Wie häufig und umfangreich diese Updates dann ausfallen werden, ist noch völlig unklar.

Schreibe einen Kommentar:

4 Kommentare:


Denios
vor 1 Woche | 0
Solange noch paar coole SNES Games kommen und es nicht zu lange dauert, bin ich zufrieden. Und dann kann ja bald der GBA starten :)

prog4m3r
vor 1 Woche | 3
Ein Armutszeugnis, zumindest die hauseigenen S/NES-Titel müssten alle in den NSO-Service eingebunden werden, eine Ausblenden-Funktion für die dümmlichen ROM-Hacks fehlt mir noch und generell erwarte ich monatlich zwei Titel - die ich nie spielen werde, für mein Geld!

michi1894
vor 1 Woche | 2
Wenn man alles auf einmal bringt, dann holen sich die Kunden für eine gewisse Zeit den Service, daddeln alles runter und kaufen nicht mehr. Bringt man neue Spiele oder Systeme Häppchen-weise, dann hält man die Kundschaft bei der Stange.

Buttergebäck
vor 1 Woche | 0
Klingt erstmal ein bisschen schade, aber ich freue mich zunächst auf Super Metroid und Demon Crest.