Neue Switch Revision mit längerer Akkulaufzeit

Nutzer-Story von prog4m3r am 17. Juli 2019

Was macht man, wenn man eine Lite Variante auf den Markt bringt, aber den Preis des Originals hoch halten will? Richtig, einen leistungsfähigeren Akku einbauen!

So nun Nintendo, still und heimlich auf der japanischen Vergleichswebsite der original Nintendo Switch mit der im September erscheinenden Switch Lite. Während das seit März 2017 am Markt befindliche Modell lediglich 2,5 bis 6,5 Stunden Akkulaufzeit im Handheld Betrieb liefert, wird die neue Revision gute zwei bis zweieinhalb (4,5 bis 9,0) Stunden länger ohne eine externe Stromversorgung auskommen. Etwas eigenartig mag die Offenbarung der verbesserten Akkulaufzeit, im Vergleich mit dem bald erhältlichen und dedizierten Handheld Nintendo Switch Lite erscheinen. Da diese im Vergleich zum Original zwar eine leichte Akkuverbesserung (3,0  bis 7,0 Stunden) erhielt, aber noch vor Markteinführung von der neuen Revision in dieser Hinsicht deutlich ausgestochen wird.

Nachtrag: Wie THE VERGE vor einigen Tagen berichtete, stellte Nintendo in den USA einen Antrag den verbauten SoC (System-on-a-Chip) - also den Nvidia Tegra, sowie den NAND Flash-Speicher auszutauschen. Die verbesserte Akkulaufzeit dürfte dementsprechend durch energieeffizientere Hardwarekomponenten, als durch einen leistungsfähigeren Akkumulator zustande kommen.

Was haltet ihr davon, dass Nintendo eine neue Revision auf den Markt bringt? Werdet ihr im Hinblick auf die Akkulaufzeit vielleicht sogar wechseln?

Schreibe einen Kommentar: