FIFA 20 bringt Straßenfußball zurück

Von Michael Prammer am 09. Juni 2019

Auf der E3 2019 wurde am gestrigen Samstag auch FIFA 20 vorgestellt und dieses Jahr kommt eine Besonderheit mit ins Spiel.

So wird der sogenannte „Volta-Fußball“ einen großen Stellenwert einnehmen und Straßenfußball als eines der Hauptaugenmerke des Spiels angepriesen. In einem umfangreichen Editor soll der Spieler seinen Charakter mit unterschiedlichen Personalisierungen erstellen können. Unterschiedliche Modi wie 3vs3, 4vs4 und 5vs5, mit und ohne Torhüter, sowie professionelles Futsal dürfen dabei erkundet werden. 

Der Volta-Fußball wird in allen Versionen verfügbar sein, mit einer Ausnahme. Und jetzt müssen Nintendo-Switch-Spieler ganz stark sein, denn auch sie bekommen zwar FIFA 20, allerdings nur in einer Legacy-Edition. Das heißt: FIFA 19 mit aktuellen Kadern. Ansonsten wird die Nintendo-Variante keine Neuerungen innehaben.

Schreibe einen Kommentar:

4 Kommentare:


nibez
vor 1 Woche | 3
Wenn sie tatsächlich quasi ein ganzes Fifa Street mit in den Titel packen, würde ich mal wieder über einen Kauf nachdenken.

michi1894
vor 1 Woche | 1
Jep, sehe ich genauso. Fifa Street war ne geile Sache und wäre ein kaufgrund. Als switch-Freund bleibt mir allerdings nur ein großes fi.. Euch, ea. Den support nach zwei Jahren auf ein minimum zu reduzieren, obwohl sich das Gerät super verkauft, versteht kein Mensch.
Asinned
vor 1 Woche | 0
Jo die machen es bei der Switch wie bei der Wii. 1-2 Jahre angestrengt und dann nur noch Lizenzen erneuern. FiFa Street war wirklich ziemlich cool, insofern kann der Modus echt cool werden und die scheinen das ja auch ordentlich zu pushen.


Falco
vor 1 Woche | 1
Wer die Konferenz verfolgt hat, weiß dass es kein Vergleich für FIFA Street ist. Ist eher so ein Mittelding zwischen beiden Ablegern. Grundlegende Fifaphysik mit schönen Tricks und der Bandenoption.

Hab mir das erste Mal in meinem Leben FIFA vorbestellt.

Alles, was sie erzählt Haben, war einfach top. Schön auf die Spielerschaft gehört und sinnvolle Veränderungen gebracht.
Wer hatten gedacht, dass man EA mal Geld gönnen wird... :D