Sony und Microsoft gehen Kooperation ein

Von Kamil Witecy am 17. Mai 2019

Strategische Partnerschaft in den Bereichen Cloud-Gaming, Streaming & KI.

Wie Microsoft im Rahmen einer offiziellen Stellungnahme bekannt gegeben hat, geht das Unternehmenen eine Kooperation mit Konkurrent Sony ein, um die Kundenerfahrung in ihren "Direct-to-Consumer" Entertainment-Plattformen, also Cloud-Gaming bzw. Streaming, und bei KI-Lösungen zu verbessern. Im Rahmen der von beiden Parteien unterzeichneten Absichtserklärung werden Sony und Microsoft die gemeinsame Entwicklung zukünftiger Cloud-Lösungen in Microsoft Azure prüfen, um ihre jeweiligen Spiele- und Content-Streaming-Dienste zu unterstützen.

Hierzu heißt es in der Vereinbarung konkret, dass "beide Unternehmen den Einsatz aktueller Microsoft Azure Rechenzentrum-basierter Lösungen für die Spiele- und Content-Streaming-Services von Sony untersuchen" werden. Durch die Zusammenarbeit wollen Microsoft und Sony ihren Kunden weltweit ein besseres Unterhaltungserlebnis bieten. Zu diesen Bestrebungen "gehört auch der Aufbau besserer Entwicklungsplattformen für die Community der Content-Ersteller."

Als Teil der Absichtserklärung werden beide Parteien zudem auch die Zusammenarbeit in den Bereichen Halbleiter und KI untersuchen. Dazu gehört auch die mögliche gemeinsame Entwicklung neuer intelligenter Bildsensorlösungen.

Microsoft und Sony sind bereits seit Jahren Geschäftspartner. Dennoch kommt die Kooperation überraschend, schließlich betrifft sie einen Sektor, in dem sich die beiden Unternehmen bisher als Konkurrenten gegenüberstanden. Womöglich erhoffen sich beide Firmen durch die Kooperation einen Vorteil im Konkurrenzkampf mit Amazon und Google. Der Internethändler ist mit AWS (Amazon Web Services) aktuell Marktführer im Cloud-Computing, während Online-Riese Google mit Stadia erst im März einen eigenen Streaming-Dienst angekündigt hat.

Schreibe einen Kommentar: