Zusammenfassung der Super Mario Maker 2 Direct

Von Nico Zurheide am 16. Mai 2019

In der ca. 15 Minuten langen Präsentation enthüllte Nintendo die neusten Infos zum Level-Editor.

Die Direct startet mit einer kurzen Einführung in das Konzept von Super Mario Maker. Solltet ihr das Spielprinzip inzwischen vergessen haben: In dem Stage Builder könnt ihr alle möglichen Blöcke, Items und Gegner aus verschiedenen Mariospielen zu einem 2D-Kurs zusammenklatschen. Die Level können dann gespielt und online geteilt werden. Nun aber zu den frischen Inhalten.

  • neue Werkzeuge:
    • Abhänge in verschiedenen Winkeln
    • Schlangenblöcke in verschiedenen Geschwindigkeiten
    • EIN/AUS-Schalter
    • Wippen
    • der Kettengreifer funktioniert wie eine Pachinko-Maschine
    • kontrollierbare Wasserpegel steigen auf und ab
    • diagonale Laufbänder
    • Eiszapfen
    • Autoscroller können nun vertikale Richtungen einschlagen und innerhalb eines Levels die Geschwindigkeit wechseln
    • Vertikale Level
      • passend dazu gibt es einen Scroll-Stop, um etwa versteckte Räume einbauen zu können
  • neue Gegner und Items:
    • die Sonne aus SMB3
    • Riesen-Kugelwillis
    • Ein Knochentrocken-Panzer, der sogar Lava standhält
    • Große Münzen (Wert 10, 20 oder 50 Münzen)
    • Wirbelwind, Roter Yoshi, Fallschirme, Bumm Bumm
  • neue Geräusche sorgen für mehr Abwechslung
  • Level können zu zweit gebaut werden, jeder Spieler kontrolliert dabei einen Joy-Con

  • Zielbedingungen sorgen für verschiedene Arten, Level abzuschließen
  • Abenteuer-Modus:
    • (auftragsbasiert) verschiedene Level abklappern und Münzen sammeln, um Peachs Schloss wieder aufzubauen
  • neue Themen - Wüste, Schnee, Wald und Himmel
  • neue Musik - von Koji Kondo
  • der Mond bewirkt eine ganze Reihe von Effekten, die in allen Stilen unterschiedlich ausfallen
  • neuer Stil - Super Mario 3D World
    • Katzen-Mario mit all seinen Fähigkeiten
    • Holzkisten, Warp-Boxen, Stachelblöcke, !-Blöcke, Blink-Blöcke, Spur-Blöcke, Pilztrampoline, Kriech-Piranhas, Hopsmäuse, ein Koopa-Auto, Glutfische, Pom Poms und andere Gegner aus SM3DW nur in diesem Stil nutzbar
  • Online
    • Levelsuche durch Komfortfunktionen erleichtert
    • Miiverse-artige Kommentare wie im ersten Teil kehren zurück
    • Baumeisterprofile mit personalisierbaren Miis, Kostüme können freigeschaltet werden
    • Simultaner Online-Multiplayer möglich, Rennen durch zufällig gewählte Level, kompetetiv oder kooperativ
  • auch Lokaler Multiplayer möglich

Super Mario Maker 2 erscheint am 28. Juni 2019 exklusiv für Nintendo Switch. Hier könnt ihr das Spiel vorbestellen (Vorbesteller erhalten einen Nintendo-Switch-Stylus).

Schreibe einen Kommentar:

3 Kommentare:


nibez
vor 2 Monaten | 2
Also ich bin ziemlich überzeugt. Da wirkt der erste Teil schon wie Kindergarten ^^


Der Mond gefällt mir vom ersten Eindruck her am besten, da kommen sicher wieder kreative Level bei rum.

Denios
vor 2 Monaten | 0
yo, bin ehrlich gesagt positiv überrascht. sind einige coole und sinnvolle Neuerungen dabei

Falco
vor 2 Monaten | 1
Mich juckt das Spiel leider gar nicht, aber, man muss keine Berührungspunkte haben, um zu erkennen, dass Zeit wahnsinnig gute Arbeit geleistet wurde!