Epic Games kauft Psyonix

Von Jeremiah David am 02. Mai 2019

Welche Summe Epic für den Rocket-League-Entwickler bezahlt hat, ist nicht bekannt. Entsprechend einem Bericht des Onlinemagazins Variety sind mit dem Kauf jedoch die Tage von Rocket League auf Steam gezählt, wobei Besitzer des Spiels weiterhin mit Support - also Patches oder DLC - rechnen dürfen, egal wo sie den Titel erworben haben. Epic selbst möchte langfristige Pläne diesbezüglich erst noch bekanntmachen und weist lediglich darauf hin, dass Rocket League aktuell über Steam noch gekauft werden kann:

“We are continuing to sell Rocket League on Steam, and have not announced plans to stop selling the game there. Rocket League remains available for new purchasers on Steam, and long-term plans will be announced in the future”

Ende 2019 soll Rocket League im Epic Store erscheinen. Weitere Informationen werden dann vermutlich folgen.

Psyonix und Epic gingen bereits in der Vergangenheit Partnerschaften bei der Entwicklung von Spielen mit der Unreal-Engine ein. Epic nennt in diesem Zusammenhang Gears of War, Unreal Tournament 2004 und Mass Effect 3.

Schreibe einen Kommentar: