The Legend of Zelda: Link's Awakening erscheint für Switch

Von Kamil Witecy am 14. Februar 2019

Der GameBoy-Klassiker aus dem Jahre 1993 bekommt ein Remake spendiert.

Nintendos gestrige Direct-Ausstrahlung endete mit einer ganz besonderen Ankündigung: The Legend of Zelda: Link's Awakening wird noch in diesem Jahr eine Neuauflage spendiert bekommen. Dabei wird das Spiel exklusiv für Nintendo Switch erscheinen.

In der Remastered-Variante sollen Setting und Story des Nintendo-Klassikers erhalten bleiben, jedoch hat das Spiel ein grafisches Makeover erhalten. Mit weiteren Informationen hielt sich Nintendo ansonsten jedoch noch zurück.

In The Legend of Zelda: Link's Awakening übernimmt der Spieler aus der Vogelperspektive heraus die Rolle von Link, der nach einem Schiffbruch auf der fiktiven Insel Cocolint gestrandet ist. Auf Cocolint muss Link Landschaften erkunden, Gegner bekämpfen und allerhand Rätsel lösen - ganz klassisch Zelda eben.

Schreibe einen Kommentar:

10 Kommentare:


Falcon
vor 6 Monaten | 0
Auf den ersten Blick find ich das Charakterdesign von Link etwas ungewöhnlich, wobei mir dierestliche Grafik ansonsten gut gefällt. Passt zum ursprünglichen Spiel! Freu mich total darauf!

Jerry
vor 6 Monaten | 1
Eigentlich gefällts mir gar nicht, dass die Switch mehr und mehr zu einer Remake-Konsole verkommt, aber ich muss gestehen: Das sieht echt cool aus!

JoWe
vor 6 Monaten | 0
hehe - ging mir genauso. "Gameboy-Klassiker" gelesen und gedacht ... im Ernst? Dann den Artstyle gesehen und verliebt. Ich mag diesen Miniature-Look durch die Tiefenunschärfe sehr. Das Gameplay sieht mit (2D-)Platformpassagen auch recht abwechslungsreich aus.

Fantasma
vor 6 Monaten | 1
Hoffentlich kein "simpler" HD-Port.
Das Spiel ist nicht so groß, bzw. lang und kann eigentlich recht schnell beendet werden. Da müsste Nintendo noch ordentlich an Extras mit ins Spiel reinbringen, damit sich das auch für Veteranen wirklich lohnt.

TraxDave
vor 6 Monaten | 0
Eins meiner Highlights der Direct. Bin gespannt auf die nähere Vorstellung und etwaige Änderungen.

2null3
vor 6 Monaten | 0
Das einzige was mich an dem neuen Stil des Spiels irritiert sind Links Knopfaugen. Davon abgesehen freue ich mich aber auch sehr und weiß jetzt schon, dass das Spiel bei mir im Regal landen wird.
Rein theoretische Frage: Kann man bei einem Spiel, das im Prinzip von Grund auf neu entwickelt wird (von der 26 Jahre alten Story mal abgesehen) eigentlich noch von einem "Remake" sprechen?

Fantasma
vor 6 Monaten | 0
Ja. Das Detail liegt in der Bedeutung des Wortes "Remake", was man insofern als "neu machen" übersetzen könnte.
Die Engine ist neu und das Spiel, welches ursprünglich auf einem Handheld erschien, wird nun auf der Hybridkonsole Switch neu veröffentlicht.
Vergleiche das, beispielsweise, mit dem originalen Resident Evil und dem REmake auf dem Gamecube; oder vergleiche es mit "Kingdom Hearts: Chain of Memories" (GBA) und dem PS2-Remake, was vielleicht sogar ein treffender .Vergleich wäre.

Zugegeben, ich hab den Titel oben einen HD-Port geschimpft, was eigentlich falsch ist. Link's Awakening für Switch ist im Grunde genommen ein Remake.
2null3
vor 6 Monaten | 0
Ich kann mit Deiner Antwort gut leben. Wie gesagt war es nur eine theoretische Frage. :)


Buttergebäck
vor 6 Monaten | 0
Der Grafikstil ist sicher Geschmackssache, ich find ihn geil. Ganz abgesehen davon, dass ich dadurch endlich mal diesen Klassiker nachholen kann.

Denios
vor 6 Monaten | 0
links awakening war tatsächlich mein allererstes zelda. Ich fands cool, es ist aber auch echt schon Ewigkeiten her, dass ich es gezockt habe. Würde mir das remake denke ich auch holen