Respawn Entertainment arbeitet nicht an Titanfall 3

Von Nico Zurheide am 05. Februar 2019

Der Fokus lag auf dem gerade veröffentlichten Shooter Apex Legends.

Gestern enthüllte der US-amerikanische Entwickler Respawn Entertainment in einem Livestream den neuen Battle-Royale-Shooter Apex Legends, der im Anschluss direkt und kostenlos spielbar war. NplusX hat den neuen Multiplayertitel bereits angespielt - der Mix aus typischem Battle-Royale-Gameplay und Heldenshooter à la Overwatch weiß schon jetzt zu überzeugen.

Drew McCoy, der Produzent des Spiels, hat gegenüber Eurogamer nun verraten, dass Respawn derzeit nicht an einer Fortsetzung der hochgelobten Shooter-Reihe Titanfall arbeite. Ein dritter Teil soll zwar bereits in Arbeit gewesen sein, aus dessen Prototypen könnte nun aber Apex Legends entstanden sein, auch wenn es in dem Titel weder Titanen noch Wandläufe gibt.

Der Publisher EA übernahm im November 2017 Respawn Entertainment, nachdem bereits Titanfall 1 & 2 von EA auf den Markt gebracht wurden. Titanfall 2 blieb trotz hervorragender Bewertungen mit vier Millionen verkauften Einheiten hinter den Erwartungen zurück, was wohl hauptsächlich am Releasezeitpunkt des Spiels direkt zwischen den Shooter-Größen Battlefield 1 und Call of Duty: Infinite Warfare lag.

Da Respawn nun EA gehört und die Monetarisierung von Apex Legends über Lootboxen stattfindet, wollten die Entwickler die klassische Veröffentlichungsstrategie mit Marketingkampagne vermeiden. Um negativem Feedback aus dem Weg zu gehen, entschied man sich deshalb laut McCoy für eine Veröffentlichung direkt im Anschluss an die Präsentation. Mit Erfolg: Apex Legends verbuchte innerhalb von acht Stunden bereits eine Million Spieler.

Schreibe einen Kommentar:

2 Kommentare:


Pogo
vor 4 Monaten | 0
Der Markt scheint mir eigentlich schon gesättigt mit PUBG, Fortnite und COD Black Ops?

michi1894
vor 4 Monaten | 0
Apex spielt sich schon merklich anders. Dank teamplay gibt es viele taktische Kniffe. Als Fan von fortnite eine sehr willkommene Abwechslung.