Teamplay #32: Das spielt die Redaktion

Von Die Redaktion am 13. Januar 2019

In unserem Story-Format Teamplay wollen wir euch regelmäßig sonntags kurze Eindrücke darüber verschaffen, was die Redakteure von NplusX gerade zocken. Hier geht es zu unserer letzten Ausgabe von Teamplay. Und so fragen wir zum ersten Mal im Jahr 2019: Was war in den vergangenen Wochen los?

Matthew: Mein persönliches Spiel des Jahres 2018 war Monster Hunter Generations Ultimate. Als großer Fan der Monster Hunter-Reihe war ich regelrecht ans Spiel gefesselt, und selbst nach 200 Spielstunden sehe ich kein Ende des Hauptspiels. Der Einzelspielermodus eignet sich ganz gut, um in das Spiel einzutauchen und dabei die Gebiete und Monster kennen zu lernen. Ich selbst habe mir dort jetzt die 9-Sterne-Quests freigespielt, aber für mich bleibt das Highlight des Spiels weiterhin der knackige Mehrspielermodus. Egal, ob mit einer Freundin, meinem Bruder oder dem hilfsbereiten Kollegen Deniz – mit einer kleinen Gruppe Jäger loszuziehen und Monster aufzulauern macht mir am meisten Spaß.

Noch vor Kurzem konnte ich zusammen mit Deniz ein Plesioth erjagen und gemeinsam Jägerränge aufsteigen. Monster Hunter für Nintendo Switch lässt sich besonders gut in jeder Situation spielen – egal, ob Handheld oder am TV; mit Voice oder via Discord-Chat. Mein aktueller Stand ist der Weg in die 6-Sterne-Quests. Veteranen kann ich damit nicht beeindrucken, aber mit meinem fast vollständigem Waffen- und Rüstungsset auf Highranking-Niveau kann ich vor allem Neueinsteigern eine Hilfestellung anbieten und auf unseren NplusX-Discord-Server einladen.

Deniz: Wie Kollege Matthew bereits berichtete, bin ich mit ihm einige Male auf Monsterjagd in Monster Hunter Generations Ultimate gegangen, habe aber nebenher auch noch ein paar Quests abgehakt und meinen Jägerrang erhöht.  Es ist unglaublich, wie viel es in diesem Spiel zu tun gibt.

Davon abgesehen mache ich hin und wieder Fortschritte in Tales of Phantasia, dessen Story eine interessante Wendung genommen hat. Der klare Bösewicht des Spiels scheint nicht einfach nur (oder überhaupt?) die obligatorische Weltherrschaft anzustreben, aber was sind dann sonst seine Beweggründe? Abseits der Story lässt sich das Spiel aber langsam sein Alter anmerken. Ohne die Hilfe eines Guides wäre ich aufgeschmissen gewesen, die labyrinthartigen Dungeons mit den zunehmend stärker werdenden Gegnern zermürben mich dann doch gelegentlich. Außerdem hätte ich an manchen Stellen wirklich nicht gewusst, wie, wo und warum es weitergeht. Viele mögen sich an der übermäßigen Verwendung von Questmarkern in modernen Spielen stören, aber hier hätte ich doch ganz gerne mal ein bisschen mehr Hilfe.

Um den Screenshot unter diesem Text zu rechtfertigen wollte ich übrigens noch erwähnen, dass ich ein bisschen Zeit im New Game+ von Xenoblade Chronicles 2 verbracht habe. Ich mache das wirklich selten, aber das Spiel ist einfach so großartig und hat so unglaublich viel zu bieten, dass mir der zweite Durchlauf an keiner Stelle langweilig wird.

 Michi: In letzter Zeit habe ich meinen Fokus überwiegend auf meine XBOX One und den Gamepass gelegt. An dieser Stelle kommt mir ein Satz aus dem Forum von User McClane ins Gedächtnis, der über Forza Horizon 4 schrieb, „du MUSST es unbedingt spielen“. Ich wollte vor einiger Zeit nicht auf ihn hören und jetzt muss ich zugeben, ich tat dem guten Mann Unrecht. Ich MUSS es spielen. Was sieht dieses Spiel gut aus. Ich mag Rennspiele überhaupt nicht und kann mich abseits von Mario Kart überhaupt nicht für dieses Genre anfreunden. Aber Forza Horizon 4 hat mich voll gepackt. Die Wechsel der Jahreszeiten, die tolle Fahrphysik, die unglaublich schönen Landschaften und die vielen Autos... Gerade die Optik hat nicht nur mich komplett überrascht. Kleine Anekdote: meine Freundin kam eines Abends ins Wohnzimmer und fragte mich: „Was siehst du dir denn da für ein Autorennen an?“ Ich glaube, das spricht schon für sich.

Ansonsten habe ich viele Titel ausprobiert. Nachdem ich die Devil May Cry 5 Demo gespielt hatte, welche mir übrigens sehr gut gefallen hat, habe ich mit Devil May Cry: Definitive Edition begonnen. Ich bin mir dabei gar nicht so sicher, ob ich das Spiel beenden werde, da mir das Design zwar gefällt, ich mich jedoch momentan zu schnell durch andere Spiele ablenken lasse. Ganz so fesseln tut mich das Abenteuer von Dante dann doch noch nicht. Vielleicht wird es dann doch eher der fünfte Teil, der schon bald im Handel erscheinen wird. Dieser sieht einfach schicker aus, spielt sich flüssiger und hat coole, neue Features. Die Demo des fünften Teils von Devil May Cry lege ich allen XBOX One-Besitzern an dieser Stelle schon mal wärmstens ans Herz.

Jerry: In meinem DVD-Regal stehen mehr als genug Spiele, die ich noch nie auch nur angerührt habe. Eigentlich hätte ich eines davon endlich mal zocken sollen, außerdem muss ich Astro Bot: Rescue Mission noch zu Ende spielen, aber stattdessen habe ich die letzten Tage vor allem mit Rayman Legends verbracht, das ich vor einigen Jahren auf der Xbox 360 schon durchgespielt hatte. Der simple Grund: Ich bin jetzt Besitzer der PS4-Version. Und das Jump'n'Run rund um das medizinische Wunder Rayman aus dem Hause Ubisoft ist so charmant wie damals. Ohne Zweifel zählt es zu den besten Jump'n'Runs der letzten Konsolengeneration und die handgemalten Hintergrundgrafiken haben dafür gesorgt, dass das Spiel seitdem hervorragend gealtert ist. Besonders die Musik-Levels haben es mir angetan. Wenn der kleine Wicht ohne Gliedmaßen schön zum Takt der peppigen Melodien hüpft und schlägt, entwickelt das Spiel eine Dynamik, die wenige andere Platformer so bieten können.

Nico: Als EA noch zu den Entwicklern gehörte, die regelmäßig gute Spiele auf den Markt bringen, kam das gefühlsmäßig nur wenig beachtete RTS-Spiel „Die Schlacht um Mittelerde“ auf den Markt, dessen Nachfolger, Die Schlacht um Mittelerde 2, ich in der letzten Woche mal wieder auspackte. Ich fand mich trotz der langen Abstinenz direkt wieder zurecht und so war die Echtzeit-Strategie ideal geeignet, um neben dem AGDQ-Stream ein paar Runden in Mittelerde zu verbringen. Mit zwei Kampagnen, die jeweils fernab der Ereignisse aus Der Herr der Ringe spielen und die gute wie die böse Seite gleichermaßen beleuchten, gibt es hier für ein RTS recht viele Stunden an Story zu absolvieren. Durch das Add-On „Aufstieg des Hexenkönigs“ mit einer neuen Fraktion samt Kampagne und die hervorragende Edain-Mod, die das Spiel quasi von Grund auf neu gestaltet, ist Die Schlacht um Mittelerde 2 auch heute noch ein richtig starker Vertreter eines Genres, das zuletzt von den Entwicklern eher weniger bedacht wurde.

Und mit welchen Spielen seid ihr ins Jahr gestartet?

Schreibe einen Kommentar:

7 Kommentare:


Matthew1990
vor 7 Monaten | 1
Mein Jahresvorsatz mit Deniz mehr Monster Hunter zu spielen für den Anfang des Jahres: Erfüllt!
Aber sollte nicht das letzte Mal gewesen sein. :D
Finde es gut, dass Deniz auch so viel Zeit in Xenoblade Chronicles 2 investiert. Ist ein tolles Game.

@Jerry Ich kann Rayman Legends vor allem für Wii U empfehlen. War eines der wenigen Spiele, bei dem die Wii U besser abschnitt.

TraxDave
vor 7 Monaten | 1
Super Smash Bros. Ultimate und Pokémon Let‘s Go Evoli — das war‘s so weit, unspektakulär, aber is halt so. :P

Spätestens beim nächsten Mal gibt‘s wieder was neues, da sich beide Spiele dem Ende zugeneigt haben. :(

Matthew1990
vor 7 Monaten | 1
Super Smash Bros. habe ich heute auch durch gespielt. War überraschend schnell im Vergleich der beiden Vorgänger auf 3DS und Wii U.

Buttergebäck
vor 7 Monaten | 1
Habe auf der Switch mal mit Civilization VI angefangen und kann die unglaubliche Sogwirkung des Gameplays sowas von absolut bestätigen.Es will mir nicht in den Kopf wie man ein Spiel mit so dermaßen vielen Mechaniken vollstopfen und die dann auch noch so gut austarieren kann, dass sie (zumindest soweit ich das bis jetzt beurteilen kann) auch wirklich gut ineinandergreifen und ausbalancierte Matches ermöglichen. Ich finde auch toll was sich für schräge Situationen ergeben wenn ich mit z.B. als Polen mit Trajan vom Römischen Reich und dem Amerike unter Roosevelt herumschlagen muss.

Etzloets
vor 7 Monaten | 0
Monster Hunter habe ich auch noch. Leider durch diverse Umstände und andere Spiele erst 5 Stunden gespielt

RickGrimes
vor 7 Monaten | 2
Ich bin zurzeit ganz im Xenoblade 2 Rausch. Nachdem ich den ersten Durchlauf endlich beendet habe, musste ich mir natürlich sofort Torna zulegen. Seitdem kommt grad nix anderes für mich in Frage. Das Kampfsystem und die Technik des Spiels ist nochmal ne Ecke besser geworden und es macht einfach nur fun. Werde es auf jeden Fall bis auf 100% spielen und dann gehts mit dem New Game + im Hauptspiel weiter. Zwischendurch werde ich aber wohl eine Pause einlegen, denn das Remake von Resident Evil 2 steht ja in den Startlöchern und das werde ich wohl dazwischen schieben.

Slash-Kamei
vor 7 Monaten | 1
Ich bin seit weihnachten noch immer gut mit dem storymodus von smash bros Ultimate beschäftigt. Wird denke ich auch noch ne weile dauern bis ich da durch bin:)