Games im Januar 2019

Von Nico Zurheide am 01. Januar 2019

Frohes neues Jahr, frohe neue Spiele!

New Super Mario Bros. U Deluxe (11. Januar)

Von der eher ungeliebten Wii U schafften es bereits einige Titel auf die eher geliebte Switch und der 2D-Mariotitel wird wohl kaum der letzte Port bleiben. In der Deluxe-Version des Spieles sind direkt New Super Mario Bros. U sowie das etwas schwierigere New Super Luigi U enthalten, somit gibt es über 160 Level zu behüpfen. Mit bis zu vier Spielern können außerdem die zahlreichen Herausforderungen angegangen werden, darunter Zeitrennen und Münzjagden. Mit dem neuen Charakter Toadette kommt auch das neue Power-Up „Superkrone“ ins Spiel, welches bereits bei der Ankündigung der Neuveröffentlichung für... Furore sorgte. Hat die Pilzdame die Krone auf dem Haupt wird Peachette spielbar, sie hat ihre Fähigkeiten von Peach übernommen. Mit „Mopsie“ gibt es noch einen Protagonisten für Spielanfänger, er nimmt durch Gegner keinen Schaden. New Super Mario Bros. U Deluxe erscheint exklusiv für Nintendo Switch.

Travis Strikes Again: No More Heroes (18. Januar)

Grasshopper Manufacture und Entwickler Goichi Suda haben durch das Shoot 'em up Sine Mora EX bereits Erfahrung mit der Hybridkonsole, obwohl das bei dem bereits seit 2016 in Entwicklung befindlichem Action-Adventure wohl kaum von Relevanz sein dürfte. Das neue Abenteuer von Travis Touchdown ist laut Suda kein direkter Nachfolger der ersten beiden No-More-Heroes-Teile, deren Veröffentlichung auf Switch wohl nur noch eine Frage der Zeit ist. Travis Strikes Again führt den Protagonisten durch verschiedenste Videospiele, in denen er in einer Top-Down-Perspektive Bugs erledigen muss. Ein zweiter Spieler kann dabei als Bad Man einsteigen, für die Steuerung der Charaktere genügt ein Joy-Con. Jede der Welten beinhaltet zahlreiche Gegner und einen Boss, dazu gibt es verstreute Rätsel zu lösen. Als waschechter Otaku hat Travis in seinem Wohnwagen natürlich einen ganzen Haufen T-Shirts mit Aufdrucken bekannter Indiespiele. Travis Strikes Again: No More Heroes erscheint exklusiv für Nintendo Switch.

Resident Evil 2 (25. Januar)

Ziemlich exakt 21 Jahre nach der Erstveröffentlichung von Resident Evil 2 auf der PlayStation gibt es nach zahlreichen Ports des Klassikers nun ein waschechtes Remake. In dem Survival-Horror folgen wir natürlich der Story des Originals rund um den Polizisten Leon S. Kennedy und die Studentin Claire Redfield in Raccoon City. Mit der Engine aus Resident Evil 7 will Capcom das Vorbild modernisieren, so gibt es neben 4K-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde auch eine neue Steuerung für die Protagonisten, die das Gameplay des neuen Titels an Resident Evil 4 angleicht. Der Produzent Yoshiaki Hirabayashi beteuerte trotz aller Neuerungen, dass das Team Horrorelemente an erste Stelle setzt, die Action soll für ein klaustrophobisches Gefühl zurückgefahren werden. Das Remake Resident Evil 2 erscheint für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Tropico 6 (25. Januar)

Kommt es einem nur so vor oder heißt es tatsächlich bei jedem neuen Tropico, dass „El Presidente“ zurück ist? Nun, er oder sie (das steht den Spielern frei zur Wahl) ist es auf jeden Fall mal wieder - im bereits sechsten Teil der Aufbausimulationsreihe. Wie gewohnt übernehmen wir hier als Diktator die Kontrolle über eine karibische Inselnation und führen sie durch vier Ären von der Kolonialzeit bis in die Moderne. Im neuen Teil müssen wir uns nicht auf eine einzige Insel beschränken, sondern haben direkt ein ganzes Archipel zur freien Verfügung. Das Forschungssystem und die Infrastruktur wurden grundlegend überarbeitet, dazu gibt es nun individuell simulierte Einwohner, die bei schlechter Führung auch revoltieren können. Doch mit dem nächsten Diebstahl eines bekannten Weltwunders sollte das wieder in Ordnung kommen, oder nicht? Tropico 6 erscheint zunächst nur auf Steam, im Sommer 2019 folgen Versionen für PlayStation 4 und Xbox One.

Kingdom Hearts III (29. Januar)

Über die Entwicklungsgeschichte dieses JRPGs könnte man wohl einen ganzen Aufsatz verfassen, doch ein Satz genügt zur Beschreibung des langjährigen Prozederes eigentlich völlig: Fast so kompliziert wie die Story der Rollenspiele selbst. Das Gameplay des neuen Titels orientiert sich am zuletzt für den Nintendo 3DS erschienenen Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance, Kämpfe werden wie gewohnt mit Hack and slash bewältigt. Zu den neuen im Spiel erkundbaren Welten zählen unter anderem Schauplätze aus den Disneyfilmen Rapunzel, Baymax, Toy Story oder Frozen; ältere Welten der Serie kehren dazu zurück, ebenso wie die Protagonisten Sora, Donald Duck und Goofy. Auch Charaktere aus Final Fantasy werden mit von der Partie sein. Einige Minispiele basierend auf alten Mickey-Mouse-Cartoons sollen das Spielerlebnis abrunden. Nach einer kaum erwähnenswerten Wartezeit erscheint Kingdom Hearts III nun für PlayStation 4 und Xbox One.

Was gibt es noch?

Der bunte 3D-Puzzle-Platformer Elli bietet abwechslungsreiche Welten und einen dynamischen Soundtrack, er erscheint am 10. Januar exklusiv für Nintendo Switch. Hive Jump ist ebenfalls ein Platformer, allerdings in 2D, und will neben der Pixelart-Grafik vor allem mit einem chaotischen Run-and-gun-Gameplay überzeugen. Er erscheint am 11. Januar für PC, Nintendo Switch und Xbox One. Die Tales of Vesperia: Definitive Edition beinhaltet neue Charaktere und Events, dazu gibt es eine aufgehübschte Optik. Das JRPG erscheint am 11. Januar für PC, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One. Ebenso verschönert wurde Onimusha: Warlords - Capcoms Action-Adventure erscheint als Remaster auf PC, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One, ab dem 15. Januar können wir das Katana schwingen. Ace Combat 7: Skies Unknown setzt auf photorealistische Grafik und Flugaction, außerdem wird PSVR unterstützt (samt exklusiver Missionen). Bandai Namco bringt den Titel am 18. Januar auf PlayStation 4 und Xbox One und am 01. Februar auf PC.

Von 2,5D hin zu 3D geht es mit dem Remake Senran Kagura Burst Re:Newal - das serientypische Doppel-D der Protagonistinnen bleibt natürlich erhalten. Der Brawler erscheint am 18. Januar auf PlayStation 4 und am 22. Januar auf PC. Die Sword Art Online: Fatal Bullet Complete Edition beinhaltet das Hauptspiel, den Season Pass, Bonusinhalte und die Erweiterung Dissonance of the Nexus. Das Komplettpaket des Action-RPGs kommt am 19. Januar auf PC, PlayStation 4 und Xbox One und später 2019 auch auf Nintendo Switch. Schon in diesem Monat bekommt die Switch dafür das ältere MOBA Smite, das Multiplayerspiel erscheint am 24. Januar. Mit Mario & Luigi: Bowser's Inside Story + Bowser Jr.'s Journey erhält auch der Nintendo 3DS noch einen Exklusivtitel, das RPG mit aufgehübschter Grafik und neuen Inhalten gibt es ab dem 25. Januar für den Handheld. Und die Switch bekommt noch einen Port: Der schnelle Actiontitel Downwell ist ein hervorragendes Beispiel für Dual-Purpose-Spieldesign und schafft es am 31. Januar auf die Konsole.

Hier geht es zu den Games im Dezember 2018.

Schreibe einen Kommentar:

8 Kommentare:


TomParis
vor 4 Monaten | 0
Frohes neues Jahr, auf das 2019 mehr neue Spiele für die Switch rauskommen und. weniger U Aufguss.

michi1894
vor 4 Monaten | 1
Sauber, danke für die Übersicht. Onimusha warlords, kingdom hearts 3, vielleicht sogar Travis strikes again und tales of vesparia machen einen starken Auftakt und könnten für mich persönlich in Frage kommen.

Asinned
vor 4 Monaten | 1
Erstmal frohes neues.
Für mich nur KH3 dabei. Kanns ehrlich gesagt kaum glauben, dass der Titel jetzt wirklich kommt.

Matthew1990
vor 4 Monaten | 0
Onimusha: Warlords steht auf meiner Wunschliste, aber erst einmal den Stapel etwas runter schrauben. :D

GF0P
vor 4 Monaten | 0
Ich setze diese Runde aus.
Die bessere Hälfte wird sich wohl NSMBUDX gönnen, obwohl auf WiiU zu 200% durchgespielt.

Denios
vor 4 Monaten | 1
von den im Januar erscheinenden Titeln interessiert mich eigentlich nur Tales of Vesperia, auf das ich mich sehr freue! werde es vermutlich aber nicht day one holen, um nicht die Abgabe meiner Masterarbeit zu gefährden^^

_Kate_to_Switch_
vor 4 Monaten | 1
KH3 - all i need <3

TraxDave
vor 4 Monaten | 1
Diesen Monat verdienen seit langer Zeit wiedermal 2 Titel einen Day1-Kauf: Tales of Vesperia für die Switch und KH3 für die PS. Bleibt hoffentlich eine Ausnahme :P
Jetzt darf ich nur nicht vergessen, den Final Prologue von KH noch zu spielen ^^