Test: Undertale

Nutzer-Story von Matthew1990 am 26. Dezember 2018

Konsole: Nintendo Switch

Release: 19.09.2018

Abschlussdatum: 22.12.2018

Spielzeit: ca. 5 Stunden



Spieleinhalt

Ich habe das Hauptspiel mit True Ending im Pascific Run abgeschlossen.

Spieleranzahl

Das Spiel lässt sich nur komplett alleine spielen.

Story

Vor langer Zeit herrschten zwei Rassen über die Erde: Menschen und Monster. Eines Tages brach Krieg zwischen den beiden Rassen aus. Nach einem langen Kampf waren die Menschen siegreich. Sie verbannten die Monster mit einem magischen Zauber in den Untergrund. Viele Jahre später... Legenden besagen, wer den Berg erklimmt, kehrte nie wieder zurück.


Review

Toby Fox hat mit Undertale mein persönliches Meisterwerk erschaffen, welches ich mir erneut für die Nintendo Switch zugelegt habe. Die Optik ist der Aspekt, der mich am wenigsten begeistert. Ich liebe den minimalistischen, dennoch liebevollen und detailreichen Stil, esgehört jedoch nicht zu den Aspekten, weshalb das Spiel für mich ein Highlight ist. Viel mehr spricht mich der Videospielsoundtrack an, der für mich persönlich zum besten gehört, den ich je in einem Spiel vernommen habe.Viele verschiedene Musikstücke höre ich mir immer wieder gerne an. Meine persönlichen Favoriten wären Megalovania, Bergentrücken, Spider Dance, His Theme, Battle against a true Hero und Hopes and Dreams.


Neben dem Visuellen kommt ein einzigartiges Gameplay hinzu, welches sich gerade in seiner besonderen Art der Kämpfe auszeichnet. Seid ihr gerade nicht in einem Kampf, befindet ihr euch in einer klassischen Welt mit vielen verschiedenen Gebieten, habt ein klassisches Rollenspiel-Menü mit Inventar und Status, sowie die Möglichkeit auf Charakterinteraktionen. Sobald ihr über Randomencounter oder Konfrontration auf ein Bosskampf stoßt, geratet ihr in einen separaten Schwarzweiß-Bildschirm. Hier werden euch die Optionen gegeben zu kämpfen, mit dem Gegner zu interagieren, Items zu verwenden oder zu fliehen bzw. den Gegner verschonen. Hier ermöglicht euch das Spiel zwei separate Storyverläufe einzunehmen und die Handlung selbst zu bestimmen: Wollt ihr die Gegner klassisch bekämpfen, sammelt ihr Erfahrungspunkte und steigt Level auf. Zieht ihr den friedlichen Weg vor, verschont ihr eure Gegner. Letzteres lässt sich jedoch nur mit passenden Gegnerinteraktionen herausfinden. Trefft ihr auf eurer Reise beispielsweise auf einen Hundegegner, streichelt ihr ihn, woraufhin er euch nicht mehr als Feind anerkennt. Der zweite Teil eines Kampfes ist der Angriff eines Gegners, denn dieser lässt sich immer in Form eines Minispiels ausweichen. Euer rotes Herz befindet sich in einem weißen Kasten und kann frei bewegt werden, während ihr den Geschossen des Gegners ausweicht. Diese Mechanik bietet zusätzliche Abwechslung durch Regeländerungen. Die erste Erweiterung wären unausweichliche blaue Angriffe, die bei euch keinen Schaden anrichtet, wenn ihr bei Berührung keine Bewegung durchführt.



Die größte Stärke des Spiels liegt in der Liebe, die in das Spiel investiert wurde. Angefangen bei der Geschichte über die Charaktere bis zu vielen Events.
Ihr startet das Spiel als geschlech
tneutrales Kind, welches in ein Loch in die Unterwelt fiel. Dort müsst ihr den Weg zurück in eure Welt finden und trefft auf viele verschiedene Charaktere, wie die fürsorgliche Toriel oder den humorvollen, aber faulen Sans. Es gibt viele Momente, die den Spieler zu Gefühlen bewegen sollen, egal ob es ein Lachen, Freude oder Mitgefühl ist. Dabei sind viele Kleinigkeiten enthalten, die das Spiel mit Herzblut füllen. Ich verwende hier ein paar kleine Beispiele: Sans steht mit seinem Hotdog-Stand und verkauft euch Hotdogs als Heilitems. Kauft ihr einen zweiten Hotdog, verkauft er euch stattdessen eine Hotcat. Ist euer Inventar zu voll, stapelt er euchdie Hotdogs visuell auf den Kopf. Ein anderes Beispiel ist der Hunderitter, dessen Hals immer länger wird, wenn ihr es streichelt. Diese Momente haben funktionell keinen Mehrwert für den Spieler, aber sorgten dafür, dass das Spiel einen hohen Stellenwert in meiner Videospielerfahrung hat.


Wertung:

9.5 / 10

Matthew1990 meint:

"Für mich habe ich die Entschlossenheit entdeckt Undertale ins Herz zu schließen."
Spielerlebnis: Herausragend
Umfang: Durchschnittlich
Technik: Sehr gut

Schreibe einen Kommentar: