Normie's Dead Redemption

Nutzer-Story von McClane am 07. November 2018

Die Fragen der Videospielgegenwart: Ist Red Dead Redemption II ein gutes Spiel? Oder muss man es nicht vielmehr hassen, weil es reihenweise Bestnoten verliehen bekommt? Sind diese überhaupt gerechtfertigt oder nicht eher Produkt eines durchschaubaren und kalkulierten Hypes, nur um all die Normies, die sonst mit ihren FIFAs und Call of Dutys beschäfftigt sind, zum Kauf zu animieren? All diese westlichen Titel, auf die der geneigte Videospielconnaisseur nur mit Abscheu hinunterblickt, erkennt doch niemand die Genialität eines DJMAX, Utawarerumono: Mask of Deception oder Technomancer.

Man sollte Rockstar das nicht durchgehen lassen. Objektiv ist festzuhalten*, dass Spiele dieses Hauses nicht mehr als Täuschungsversuche sind. Sie geben vor, herausragende Siele zu sein. Mit ihren Graufiltern, ihrem pseudoernsten Anspruch, ihrem SJW-haften Antlitz. Rockstar zieht hier knallharte Agenda durch.

Spieler aller Länder, vereint euch gegen diese Blender.

*Objektiv meint in diesem Zusammenhang: das Anspielen von 10 Stunden GTA IV.

Verschwendet.

x6TAYRed-Dead-Redemption-2-glitches.png

Schreibe einen Kommentar:

1 Kommentare:


Tobsen
vor 1 Woche | 1
Vergeudet!