Retro-Konsole PlayStation Classic erscheint im Dezember

Von Michael Prammer am 19. September 2018

Nun hat es also auch Sony getan: im Dezember erscheint die erste Retro-Konsole der Marke PlayStation.

Das Gerät ist dem Original von 1994 nachempfunden, wurde dabei um 45% verkleinert. Ausgeliefert wird die Konsole mit zwei klassischen Controllern ohne Controllsticks. Die PlayStation Classic wird außerdem einen HDMI-Anschluss besitzen und 20 vorinstallierte Spiele, wie Final Fantasy VII, Tekken 3 und Ridge Racer Type 4 inne haben. Eine vollständige Liste ist noch nicht bekannt.

Erscheinen soll die PlayStation Classic am 3. Dezember diesen Jahres und dabei 99€ kosten.

Schreibe einen Kommentar:

9 Kommentare:


Tobsen
vor 3 Wochen | 1
Wild Arms ist auch mit drauf! Leider nicht uninteressant, das Gerät^^'.

michi1894
vor 3 Wochen | 0
Sehe ich genauso. Ich brauch allerdings Tomb Raider und ein Crash Bandicoot, um 100% überzeugt davon zu sein. Die Kabel der Controller nerven mich etwas, aber die sind hoffentlich lang genug.
Nintendofan
vor 3 Wochen | 0
Dazu u.a. noch Spyro, Gran Turismo, Metal Gear Solid, Tony Hawk und Resident Evil.

Hakuo
vor 3 Wochen | 0
Also wenn die das original mgs mit drauf packen, dazu noch mit der alten deutschen synchro, dann ist das Ding gekauft!


Vyse
vor 3 Wochen | 1
Das originale Dragon Quest VII wäre doch was feines. ^^;

GF0P
vor 3 Wochen | 0
also ich habe vor einiger Zeit mal die alte PS rausgekramt um ein Paar Runden GT zu drehen. Nüchtern und ohne Retro-Verklärung muss man einfach sagen, dass die ersten 3D-Titel einfach total mies gealtert sind. Ich bezweifle, dass ein HDMI-Anschluss da mehr rausholen kann. Die 2D Sprites eines NES oder SNES sind zeitlos. Ich bezweifle, das es ein großer Wurf wird. Und das hat nichts mit Sony-Gehate oder dergleichen zu tun. Die gleiche Skepsis bringe ich übrigens auch einem N64 Classic Mini entgegen.
Metronom
vor 3 Wochen | 0
@ GF0P
Ich stimme dir da vollkommen zu. Die Spiele sind mega schlecht gealtert. Allein die "flatternden" 3D-Objekte nerven mich total. Das gesamte Bild wirkt dadurch unrund und unruhig. Nicht mehr wirklich gut anzusehen. Während die NES und SNES-Spiele zeitlos aussehen und immerhin auch heute noch derartige Spiele produziert werden.
Ich finde, dass 2D-Spiele von damals noch heute funktionieren, während niemand auf die Idee kommen würde ein Retro-3D-Spiel a la PS One zu produzieren.


GF0P
vor 3 Wochen | 1
Das Originale TombRaider spiele ich dann doch lieber als Anniversary Edition. Steh nicht so auf dreieckige Brüste ;) :D

prog4m3r
vor 3 Wochen | 0
Als Sammelgegenstand nicht gänzlich uninteressant, wirklich mit spielen wird aber wahrscheinlich auch mit dieser Mini-Konsole fast niemand. Zumal mir hier irgendwie die Thumbsticks fehlen, natürlich waren die am original Controller auch nicht vorhanden, dennoch werden unter den 20 Games sicher auch jene sein, die von der Option mit diesen Steuerbar zu sein, profitieren würden. Generell sehe ich aber abseits von Xenogears - welches nie im leben auf dem Gerät sein wird - auch kein PS1 Spiel, welches ich im akuten Bedarfsfall nicht auch einfach Retail holen und in die PS3 stecken könnte.