Meinungen der Redaktion zur Nintendo Direct

Von Die Redaktion am 14. September 2018

Die bessere E3-Direct?

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat Nintendo den Fahrplan für den Rest von 2018 und Teile von 2019 offengelegt (zur Zusammenfassung der Direct). Die allgemeine Reaktion fiel überwiegend positiv aus, doch wie steht die Redaktion zum Gezeigten?

Nico meint: Nintendo war sich der Stärke der eigenen Direct durchaus bewusst - das sieht man wohl am besten daran, dass der obligatorische schnelle Zusammenschnitt einiger kommender Spiele dieses Mal weniger aus unbekannten Indietiteln bestand, sondern Hochkaräter wie FIFA 19 oder NBA 2K19 enthielt, die man im vergangenen Jahr noch ausführlich hofierte. Der Großteil der Reaktionen fiel auch dementsprechend positiv aus... dabei bestand die Direct (wieder mal) hauptsächlich aus Ports und Remastered-Versionen, die teilweise weniger bieten als ihre Pendants auf anderen Plattformen. Die allgemein bekannte E3-Weisheit greift hier aber wieder: Ein bis zwei große Knaller reichen aus, um die Präsentation positiv im Gedächtnis der Spieler zu verankern.

Ich will mich zwar auch nicht allzu sehr beschweren: Luigi's Mansion 3 und Animal Crossing sind immerhin zwei potentielle Spiele für meine Wunschliste. Da auf Switch die Qualität der eigenen Serien durchweg endlich wieder überragend ist, sollte man auch bei diesen Titeln nicht zu wenig erwarten. Darüber hinaus wird es vor allem in der ersten Hälfte von 2019 aber wieder eng; Nintendo setzt hier hauptsächlich auf altbekannte Platformer und die Unterstützung von Third-Party-Entwicklern. Weitere große Neuankündigungen für diesen Zeitraum können wir normalerweise nur noch vereinzelt erwarten. So bleibt mir als Verweigerer zahlungspflichtiger Online-Modi wieder nur wenig, um den Kauf der Switch weiter zu rechtfertigen.

Lars meint: Nach dem Knaller-Launch-Jahr 2017 geht es für die Nintendo Switch aktuell eher gemächlich zur Sache. Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft sollen es Remakes der ersten Pokémon-Spiele und ein gegenüber der Wii U Version mächtig aufgebohrtes Smash Brothers richten. Unterdessen startet Nintendo Switch Online nun mit massiger Verspätung sowie einer eher dünnen Liste an Benefits. Das mag vielleicht auch der Taktik geschuldet sein Indie-Entwicklern und Third Party Publishern mehr Räume für ihre Titel zu geben. Das man damit auf das richtige Pferd gesetzt hat, zeigt die aktuelle Situation im Nintendo eShop.

Für 2019 will Nintendo nun offenbar aber keine halben Sachen machen und feuert daher schon jetzt aus allen Rohren. So kündigte Man mit Luigis Mansion 3 und Animal Crossing zwei Liebhaber-Franchises an, letztere wird von den Fans schon seit Längerem gefordert. Auch wenn wir bis zur nächsten E3 im nächsten offenbar erneut mit Hüpfspielen abgespeist werden: New Super Mario Bros. U war kein schlechtes Spiel und Yoshi's Crafted World sieht mit jedem Trailer besser aus. Ferner sind auch die neuen Pokémon-Editionen bereits für 2019 gesetzt und spätestens nur nächsten E3 darf dann wohl auch mit einem ersten Blick auf das neue Metroid und Pikmin gerechnet werden. Nintendo ist dabei die Weichen zu stellen. Und bisher stellen sie die Weichen richtig, wie uns die aktuelle Direct sehr schön gezeigt hat.

Kamil meint: Erstaunlich. Mit der vor wenigen Stunden abgehaltenen Nintendo Direct haben die Japaner in gut 30 Minuten eine deutlich bessere Performance als auf der gesamten E3 abgeliefert. Das ist auch nicht schwer gewesen, werden jetzt einige Kritiker sicherlich anstimmen. Das stimmt. Und dennoch hat Nintendo ordentlich abgeliefert: Splatoon 2 und Mario Tennis Aces werden fleißig mit neuem Content versorgt, das kommende Smash Bros. wird immer mehr zur ultimativen Version und Super Mario Party scheint mehr Umfang als gedacht zu haben. Als Fan beider Serien freue ich mich zudem besonders über die neuen Ableger von Luigis Mansion und Animal Crossing für Nintendo Switch. Damit hat Nintendo mit Metroid Prime 4, dem kommenden Pokemon-Hauptreihentitel und dem in meinen Augen sehr gut aussehenden Yoshi’s Crafted World bereits fünf absolute Must-Haves für mich in der Pipeline für 2019. Mit Titeln wie Katamari, Civilization VI, Diablo 3, Cities, den Brettspiel-Umsetzungen und den zahlreichen Final-Fantasy-Remakes stellt sich das Lineup der Switch in den kommenden Monaten zudem nochmal deutlich breiter auf. Gar nicht so übel, Nintendo!

Andy meint: Die Direct war, insgesamt, okay. Nach dem sehr guten Start (Luigi's Mansion 3) war die Ausstrahlung vor allem für Vielspieler eher langweilig, da sie fast ausschließlich aus Ports und Familientiteln bestand. Neue DLCs für Splatoon 2 und Mario Tennis Aces in einer Direct anzupreisen ist auch eher schwierig - wer sich diese Spiele nicht gekauft und kein Interesse an ihnen hat, darf an dieser Stelle erst mal zwei Minuten lang umschalten. Tiefpunkt war für mich die Enthüllung des neuen Charakters in New Super Mario Bros. U Deluxe: Peachette fährt dann wahrscheinlich in Mario Kart 9 mit Peach, Baby Peach und Pink Gold Peach um die Wette.

Square-Enix wertete die Präsentation dann doch noch gehörig auf - zahlreiche Nintendo-Only-Zocker, die Final Fantasy bisher eher doof fanden, sind plötzlich gehyped von der großen Port-Welle, die über Nintendo Switch hereinbricht. Auch Animal Crossing stellt sicher viele Fans zufrieden. Eine Ankündigung, die mich persönlich wirklich begeistert hätte, fehlte in dem Video jedoch.

Niko meint: Wirklich begeistern konnte Nintendo mich in den letzten Jahren nur noch selten. Und obwohl ich meine Switch nach der letzten E3 endgültig verkauft habe, kann ich festhalten, dass ich die Direct-Ausgabe durchaus solide bis gut fand. Sie konnte mich aber auch zu keiner Zeit wirklich überraschen. Highlight für mich war ganz klar die Ankündigung von Luigi´s Mansion 3. Das in 2019 kommende Yoshi´s Crafted World sieht für mich immer noch nett aus – mehr aber auch nicht. Die Namen der neu aufgelegten New-Super-Duper-Mario-Bros.-&-Sis.-Deluxe-Spiele werden auch immer länger. Ich frage mich aber ernsthaft, warum es für Nintendo scheinbar nicht möglich gewesen ist, hier einen neuen Titel zu entwickeln, der auch mal ein paar frische und unerwartete Ideen zeigt. Ansonsten gibt es viele Ports und Remakes von bekannten Spielen. Für mich leider genauso uninteressant, wie die zahlreichen Spiele im Anime-Style, die die Switch beglücken.

Übrigens wünschte ich mir inzwischen wirklich, dass Nintendo mehr das Gameplay für sich sprechen lassen würde. Der Sprecher, der in einer Tour durchsabbelt, geht mir inzwischen deutlich auf die Nerven. Wenn er ein so wichtiges Feature wie die Verwandlung von Toadette zu Peachette erklärt und dies mit einem schwungvollen „Tada!“ schmückt, fühle ich mich wie im Kindergarten. Über Nintendos Online-„Kompetenz“ schüttel ich eh schon länger den Kopf, weitere Kommentare von mir machen das auch nicht besser – also spar´ ich es mir. Was mir übrigens wirklich gefehlt hat, ist das N64 mini, aber vielleicht benötigte Nintendo die Fertigungskapazitäten noch für die Nachproduktion von NES und SNES mini. Aktuelle Software, die mich richtig aus den Latschen haut, erwarte ich von Nintendo leider eh nicht mehr. Dass ich die Präsentation für sich gesehen sogar ganz okay fand, liegt in meinen Augen aber eher daran, dass es schon deutlich schlechtere gab. Wirkliche Euphorie sieht anders aus.

Was denkt ihr über die Nintendo Direct?

Schreibe einen Kommentar:

7 Kommentare:


michi1894
vor 2 Monaten | 1
Mit Luigi und animal crossing sind zwei Brecher in der pipe line. Ff crystal chronicles war schon vor der Show eines meiner 2019er Highlights, die anderen FF-spiele lassen mich gerade eher kalt. Die ports können mit Sicherheit diverse Lücken füllen, sollten diese überhaupt entstehen beim momentan herrschenden Angebot an Spielen. Und irgendwann kommt ja noch ein metroid und ein neues zelda für Nintendo Switch. Die Konsole rockt und bietet einfach für jeden Geschmack etwas.

Ramy
vor 2 Monaten | 1
Ich bin da ganz bei Niko. Die Direct fand ich nicht schlecht, aber eher deshlab, weil ich in den letzten Jahren im Vergleich schon schlechtere Directs gesehen habe. Für mich aber, der bislang weder von der Konsole an sich, noch vom Spieleangebot überzeugt ist, hat auch die neueste Direct nicht dafür gesorgt, dass sich daran etwas ändert.

Denios
vor 2 Monaten | 0
Animal Crossing, jede Menge Final Fantasys und ein stark an ein Level-5-Spiel erinnerndes Gamefreak-RPG... joa, könnte durchaus schlechter sein^^

NXPro
vor 2 Monaten | 0
Ich verstehe euch nicht. Das war mit Abstand die beste Direct von Nintendo die ich in den letzten Jahren bestaunen durfte und das im Spätsommer. Hätte man diese Spiele etwas größer auf der E3 gezeigt, wäre das klar vor Sony und Microsoft gewesen.

Alleine Luigi's Mansion 3 hätte für eine Direct als Neuankündigung gereicht neben dem Online-Service. Aber da war noch AnimalCrossing, Final Fantasy, MarioParty, MariosBros, Yoshi, SmashBrothers, FIFA19, NBA, Civilisation, CitySkylines, Diablo3, Pokemon LetsGo, Addons für manche Titel, SonicRacing, Daemon X und noch ein paar kleinere Sachen.

Wenn das bei manchen nur ok oder nicht schlecht war, dann weiß ich auch nicht weiter. Daher frage ich euch ganz ehrlich, was hätte Nintendo für eine sehr gute Direct in euren Augen machen müssen? 5 Neuankündigungen, die genau alle euren Geschmack treffen?

NXPro
vor 2 Monaten | 0
edit: Viele haben ja auch immer über den Drittherstellersupport gemeckert bei Nintendo in den letzten Jahren. Nun haben wir ihn!
Buttergebäck
vor 2 Monaten | 0
Ich versteh's auch nicht. Aber ich denke mal, wessen Geschmack die Ankündigungen treffen, der freut sich, und wessen nicht, der meckert halt. Das war wohl schon immer so. Die E3-Ankündigung fand ich, wenn man ignoriert dass es eine E3-Ankündigung war, auf jeden Fall besser als die von Freitag.

Matthew1990
vor 1 Monat | 0
Ich bin auch etwas überrascht, dass man noch immer als Nintendofan unzufrieden ist. Mittlerweile hat fast jede IP ein Announcement bekommen.
Also, groß zu damals gibt es jetzt mal echt nicht mit Yoshi's Story auf dem N64 oder Animal Crossing auf dem GCN.

Der Onlinemodus ist da echt eine Frechheit, aber mittlerweile glaube ich, dass sich mehr Leute darüber aufregen, als online spielen.