Grinder's Guide Level 8: JRPG-News [21. August 2018]

Nutzer-Story von Deniz Üresin am 21. August 2018

Gelegentlich werde ich von nun an kleine JRPG-News-Pakete schnüren.

Ja, der Final-Fantasy-XV-Rant wird noch beendet! Allerdings kam mir gerade spontan angesichts der vielen News zu diversen japanischen Rollenspielen die Idee, diese einfach leicht verdaulich und persönlich kommentiert zusammenzufassen. Womöglich wird es so etwas in unregelmäßigen Abständen ab sofort öfter geben. Jetzt aber los:

Grandia + Grandia II HD Remaster wurde für Nintendo Switch angekündigt (NplusX berichtete) und soll im Winter 18/19 rauskommen. Das freut mich sehr, denn ich habe keinen Teil der Reihe gespielt, aber Feena, das grünhaarige Mädel aus Teil 1, war einer meiner ersten virtuellen Crushes, demnach bin ich echt gespannt, sie mal „richtig kennenzulernen“. Das einzigartige Kampfsystem klingt auch interessant und generell macht das #herzhaft von Kollege Andy auf jeden Fall Lust auf das Spiel. Da ich seinen tollen Text jetzt nicht Wort für Wort zitieren möchte, lest einfach selbst, es lohnt sich.

Sword Art Online Re:Hollow Fragment ist nun auf Steam erhältlich. Ich habe es zwar ca. 100h lang auf der Vita gespielt, kann es aber nicht wirklich empfehlen, wenn man nicht unbedingt ein Riesenfan der Light-Novel-, Manga- oder Animeserien ist. SAO Re:HF hat unnötig komplizierte Skill- und Equipment-Systeme, eine furchtbare Übersetzung (im Vita-Original, PS4- und Steam-Versionen haben ein überarbeitetes Skript, aber auch da ist noch längst nicht alles in Butter), ein seltsames MMO-Kampfsystem und nur eine kleine Hubstadt, der Rest sind kleine abgetrennte Areale und Dungeons, von denen sich viele sehr ähneln. Zwar könnt ihr in dem Spiel ziemlich viele nett aussehende Anime-Girls daten, da der Hauptcharakter Kirito aber schon mit Asuna eine feste Freundin hat, ist das Ganze ein ziemliches Borderline-Cheat-Fest…Naja. Hier der Trailer:

Bloodstained: Ritual of the Night, das Metroidvania mit RPG-Aspekten von Koji Igarashi (Produzent einiger Castlevania-Titel), wurde auf 2019 verschoben. Die Vita-Version wurde zudem gecancelt. Laut Entwickler liege das daran, dass Sony die Vita nicht mehr unterstütze (das haben die aber früh bemerkt…). Mich persönlich interessieren Metroidvanias meist nicht so sehr, aber wenn, hätte ich es eh für Nintendo Switch geholt. Für Vita-Only-Fans trotzdem bitter.
(Quelle: Kickstarter-Seite des Spiels)

Phantasy Star erscheint im September weltweit im eShop der Nintendo Switch. Das freut mich, da ich noch keinen Teil der Reihe gespielt habe und so nun gemütlich den ersten Teil ausprobieren kann, ohne mir ein Sega Master System kaufen zu müssen, worauf das klassische JRPG ursprünglich 1987 erschien. Wahrscheinlich wird mir das Spiel im Endeffekt zu altbacken sein, aber wenn sich die Gelegenheit bietet, ohne großen Aufwand seinen JRPG-Horizont zu erweitern: Warum dann nicht? Außerdem werden optionale Quality-of-Life-Verbesserungen wie ein einfacherer Schwierigkeitsgrad und eine Monster- und Item-Enzyklopädie zur Verfügung stehen. In Japan steht der Preis von 925 Yen (umgerechnet ca. 7,30 Euro) bereits fest, damit wird es hierzulande wahrscheinlich 8-10€ kosten.
(Quelle: RPG Site)

Valkyria Chronicles 4 hat einen neuen Trailer spendiert bekommen. Das rundenbasierte Strategie-RPG spielt in einer fiktionalen Version von Europa und handelt von einer kleinen Miliz der westlichen Allianz, die die Invasion durch das östliche Imperium zurückzuschlagen versucht. Eine Demo, in der die ersten Missionen gespielt werden können, ist für alle Plattformen (auch Nintendo Switch eShop) erhältlich, das Spiel erscheint am 25. September für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und Steam. Ich mag dieses "realistische" Kriegssetting zwar nicht so, aber das Gameplay machte mir Spaß und da Teil 1 auch irgendwann auf Switch erscheinen soll, werde ich wohl darauf warten und dann mit der Reihe von vorne anfangen, wenn es mal günstig ist.

So, das war‘s auch schon für heute. Falls ich eine interessante News verpasst haben sollte oder ihr euch mit mir über Grandia freuen wollt, könnt ihr mir das gerne im Kommentarbereich mitteilen. Ich weiß zwar nicht, wann ich all diese Spiele spielen soll, allerdings ist es auch beruhigend zu wissen, dass ich die nächsten 10 Jahre erstmal nicht in Spielenot geraten werde. Immerhin habe ich mit Persona 5 vor ein paar Wochen ein ziemliches Brett beenden und somit abhaken können, aber es liegen auch noch viele fast durchgezockte Spiele wie Final Fantasy V und Breath of Fire 2 herum, für deren Beendung ich erst einmal die Motivation finden muss, da mir einige archaische Gameplayaspekte der beiden Spiele nicht so sehr zusagen. 

By the way: In sieben Tagen erscheint Monster Hunter Generations Ultimate für Nintendo Switch und am 4. September kommt mit Dragon Quest XI mein meist erwartetes Spiel ever auf die PlayStation 4. Zu beiden Teilen werdet ihr hier auf NplusX in Zukunft Tests von mir lesen können, wenn auch etwas später, da wir leider keine Testmuster erhalten haben. 

Bis zum nächsten Mal und grindet schön,

euer Denios.

P.S.: Kurz nachdem ich diese Story veröffentlichte, wurden noch eine Dark Souls Trilogie für PS4 und Xbox One sowie (in Japan) Remakes zu Langrisser 1 und 2 (das sind Fire-Emblem-ähnliche Strategierollenspiele) für PS4 und Switch angekündigt.

Schreibe einen Kommentar:

2 Kommentare:


Tobsen
vor 2 Monaten | 1
Richtig gute Kolumne mal wieder!
Bzgl. Phantasy Star: Ich denke, ich werde eher auf die Mega-Drive-Collection und das dort enthaltene Phantasy Star 4 gehen. Das soll besser sein und da bestehen wenigstens minimale Chancen, dass ich es durchspielen werde, wenn ich die Collection mal habe.

Denios
vor 2 Monaten | 0
Danke :) Ja, das ist natürlich auch ne Strategie. Aber so ein uralt-Spiel tu ich mir nicht am TV an, das zock ich unterwegs mal an, rege mich drüber auf, suffere mich aber im Endeffekt vll doch durch :D Hauptsache, man kann mal sagen: "Phantasy Star? Jo, kenn ich. Hab Teil 1 gespielt. Bin jetzt eines von den cool kidz."