Nintendo nennt neue Switch-Verkaufszahlen

Von Kamil Witecy am 31. Juli 2018

Fast 20 Millionen Einheiten der Nintendo Switch wurden ausgeliefert.

Nintendo hat plangemäß seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal, also vom 01. April bis zum 30. Juni 2018, vorgelegt und kann dabei positive Nachrichten vermelden. Der Nettogewinn lag im Vorjahr bei rund 163,07 Millionen Euro und konnte in diesem Jahr auf 234,71 Millionen Euro gesteigert werden. Auch beim Umsatz ist ein positiver Trend zu erkennen, er wuchs um 9,1 Prozent auf 1,289 Milliarden Euro.

Zudem hat Nintendo bestätigt, dass im betrachteten Zeitraum weltweit 1,88 Millionen Einheiten der Nintendo Switch ausgeliefert wurden. Insgesamt (bis zum Stichtag 30. Juni 2018) wurden somit 19,67 Millionen Konsolen verkauft. Mittlerweile sollte die Marke von 20 Millionen also geknackt worden sein, sodass die Switch für Nintendo eine Erfolgsgeschichte bleibt.

Die gesamten Switch-Software-Verkaufszahlen liegen bei nunmehr 86,93 Millionen. Ganze 10 First-Party-Titel konnten sich dabei weltweit mehr als 1 Million Mal verkaufen:

  • Super Mario Odyssey – 11,17 Millionen
  • Mario Kart 8 Deluxe – 10,35 Millionen
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild – 9,32 Millionen
  • Splatoon 2 – 6,76 Millionen
  • 1-2 Switch – 2,45 Millionen
  • ARMS – 2,01 Millionen
  • Kirby: Star Allies – 1,89 Millionen
  • Xenoblade Chronicles 2 – 1,42 Millionen
  • Donkey Kong Country: Tropical Freeze – 1,40 Millionen
  • Mario Tennis Aces – 1,38 Millionen

Die Third-Party-Titel mit mehr als einer Million bestätigter Verkäufe sind Pokémon Tekken von Bandai Namco, Mario + Rabbids Kingdom Battle von Ubisoft und Super Bomberman R von Konami.

Schreibe einen Kommentar:

9 Kommentare:


Matthew1990
vor 2 Wochen | 0
Wäre Breath of the Wild Switch-only würde es mit Sicherheit vor Mario Kart stehen.
1-2-Switch ist überraschend hoch. Da waren die Alternativen zwar gering, aber eben jene Alternative war Bomberman R.
Für einen überteuerten Port hat sich DKC: TF - Wenn auf der Direct viele Ports gezeigt werden, muss man es nicht gut finden, aber die Zahlen sprechen wohl für sich. Hätte jedoch mehr mit Hyrule Warriors gerechnet.

McClane
vor 2 Wochen | 3
Ernüchternde Zahlen nach fünf Quartalen.

Enigma22
vor 2 Wochen | 0
Wo lagen WiiU und One nach fünf Quartalen?

Ich hätte jedenfalls nach der letzten Nintendo-Konsole nicht mit einem solchen Umschwung gerechnet.
NXPro
vor 2 Wochen | 0
Leider sind die Zahlen nur doppelt so hoch wie bei der XBoxOne. Die Switch hätte noch deutlich mehr verdient für ihr Konzept und Spieleangebot im Jahr 1 im Gegensatz zur XBoxOne ohne Spiele.


Falcon
vor 2 Wochen | 0
Das sind doch super Zahlen!

NXPro
vor 2 Wochen | 0
Die Verkaufszahlen zeigen jedenfalls deutlich, dass viele die WiiU übersprungen haben und daher die Ports wollen! Alles richtig gemacht, Nintento!

SantiagoWinehouse
vor 2 Wochen | 4
naja, alles nicht. Ich habe mit der Switch seit Monaten nichts mehr zu spielen.

Denios
vor 2 Wochen | 3
nice. jetzt bitte noch mehr JRPGs für die Konsole und alle sind glücklich

Farbi11
vor 2 Wochen | 0
Nur zwei Ports unter zehn Top Ten spielen, hört sich doch gut an