Microsoft ermöglicht das Verschenken von Xbox One Spiele-Downloads

Von Jeremiah David am 12. Mai 2018

Bereits seit letztem Herbst testet Microsoft in ausgewählten Kreisen ein Verfahren, das es Xbox One Spielern möglich machen soll, Downloadspiele zu verschenken. Jetzt steht diese Funktion allen Nutzern zur Verfügung.

Was im Bereich der Retail-Spiele kaum simpler sein könnte, ist bei Spielen aus dem Microsoft-Store deutlich verzwickter. Bisher konnten Gamer die gekauften Spiele nur an den eigenen Account binden lassen. Ein Systemupdate ändert das nun. Im Store können wir jetzt auch digitale Spiele, DLCs und Abos für andere Spieler kaufen. Dazu wird lediglich die E-Mail-Adresse oder der Gamertag der zu beschenkenden Person benötigt.

Ein paar Einschränkungen gibt es allerdings:

Es lassen sich alle 14 Tage maximal zwei im Preis reduzierte Spiele verschenken und insgesamt, über einen längeren Zeitraum, nicht mehr als zehn. Das Verschenken von älteren Spielen (Xbox 360 oder Xbox Original) ist nicht möglich, und grundsätzlich sind die Xbox One Spiele an eine Region gebunden, das heißt ein amerikanischer Spieler kann keine US-Games an einen in Deutschland registrierten Spieler verschenken.

Was haltet ihr von dem System?

Schreibe einen Kommentar:

5 Kommentare:


Tobsen
vor 5 Monaten | 0
An sich cool, aber was ich mich schon frage, ist, wie es gelöst bzw. verhindert wird, dass man Leuten aus Scherz oder um sie zu trollen einfach Barbie's Pony Ranch, FIFA 14, Charming Indie Platforming Galore 45 für je 1,99€ etc. den Account vollmüllt.
Kann man irgendwie die Annahme verweigern?

Jerry
vor 5 Monaten | 1
Banause! Du wirst noch doof aus der Wäsche schauen, wenn Charming Indie Platforming Galore 45 zum GOTY 2018 gewählt wird!

nibez
vor 5 Monaten | 2
Okay, wusste gar nicht, dass das bisher nicht möglich war^^'
Warum man das mit Restriktionen macht, erschließt sich mir aber nicht. Sollen die Leute doch verschenken wie sie lustig sind, auf Steam funktioniert das schon lange wunderbar.

Nintendofan
vor 5 Monaten | 0
Man kann aber nicht seine schon selbst gekauften Downloads verschenken, oder?

Mir ist es, als hätte es das auf der 360 mit Arcade-Spielen schon gegeben, aber vielleicht bring ich da auch was durcheinander.

Farbi11
vor 5 Monaten | 0
So wie ich das verstehe, kannst du beim Kauf jetzt nur sagen, ob es für deinen Account oder für einen anderen Account gelten soll.