Capcom plant 2 unangekündigte AAA-Titel bis März 2019

Von Kamil Witecy am 09. Mai 2018

Außerdem gibt es weitere Erfolgsmeldungen zu Monster Hunter: World zu vermelden.

Bereits am gestrigen Tag hat Capcom die neuesten Geschäftszahlen für die Zeit vom 1. April 2017 bis zum 31. März 2018 öffentlich gemacht. Demnach hat das Unternehmen mit einem Nettogewinn von rund 84 Millionen Euro und einem Betriebsergebnis von knapp 123 Millionen Euro das Fiskaljahr mit der höchsten Rentabilität in der Firmengeschichte erzielt.

Ein gewichtiger Grund für dieses positive Ergebnis: Die Veröffentlichung von Monster Hunter: World. So kann Capcom vermelden, dass seit dem Verkauffsstart am 26. Januar bis zum 16. April insgesamt 8 Mio. Einheiten des Action-Rollenspiels weltweit an den Handel ausgeliefert wurden. In dieser Zahl sollen auch sämtliche Download-Verkäufe enthalten sein. 

Damit ist der neueste Ableger der beliebten Monster-Hunter-Reihe das meistverkaufte Spiel in der Firmengeschichte von Capcom (zum NplusX-Test zum Spiel). Darüber hinaus konnten sich auch die beiden Nintendo-Switch-Spiele Ultra Street Fighter II: The Final Challengers und Monster Hunter XX: Nintendo Switch Ver. (lediglich in Japan veröffentlicht) sehr gut verkaufen und zum Unternehmenserfolg beitragen.

Die Japaner wollen sich jedoch nicht auf diesen Erfolgen ausruhen und planen daher zwei weitere, noch nicht angekündigte AAA-Titel im aktuellen Geschäftsjahr - also bis zum 31. März 2019 - auf den Markt zu bringen. Von diesen Titeln erhofft sich das Unternehmen ebenfalls positive Verkaufsergebnisse.

Um welche Titel es sich konkret handelt, ist zum derzeitigen Zeitpunkt jedoch noch unklar. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings groß, dass beide Titel auf der kommenden E3-Messe in Los Angeles enthüllt werden. Die E3 2018 findet vom 12. Juni bis zum 14. Juni 2018 statt.

Schreibe einen Kommentar: