Battle Royale in CoD: Black Ops 4 und Battlefield 5?

Von Nico Zurheide am 19. April 2018

Battlefield 5 bekommt den Modus wohl nach Release, Black Ops 4 verzichtet sogar ganz auf eine Einzelspielerkampagne.

Das Magazin Polygon berichtete mit Bezug auf seine Quellen, dass Call of Duty: Black Ops IIII (Release: 12. Oktober) keinen Singleplayer bieten wird. Dafür liege der Fokus auf dem bekannten Zombiemodus und dem Online-Multiplayer, der wohl erstmals auch einen Battle-Royale-Modus bieten soll. Activision bestätigte die Meldung noch nicht.

Die Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown's Battlegrounds und Fortnite binden momentan Millionen von Spielern an ihr Konzept, bei dem hunderte Spieler gleichzeitig über einer Karte abgeworfen werden und dann bis zum letzten Mann gegeneinander kämpfen. Der Erfolg der Shooter ist natürlich auch den großen Publishern nicht entgangen.

So will der schwedische Entwickler DICE in Battlefield 5, das im Oktober 2018 erscheinen soll, ebenfalls einen Battle-Royale-Modus einbauen. Dieser befinde sich aber noch in einer Prototyp-Phase und wird höchstens nach Release des Spiels nachgereicht. Battlefield 5 wird eine Einzelspielerkampagne und die üblichen Online-Modi besitzen und spielt sich Gerüchten zufolge im zweiten Weltkrieg ab. Publisher EA hat sich dazu noch nicht geäußert, spätestens zur E3 im Juni sollten aber neue Informationen folgen.

Die beiden großen Shooter erscheinen jeweils im Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Schreibe einen Kommentar: