Shovel Knight konnte sich zwei Millionen Mal verkaufen

Von Nico Zurheide am 13. April 2018

In einem neuen Blogeintrag gibt Entwickler Yacht Club Games Einblicke in die Verkaufszahlen des Platformers.

Ende Februar 2018 erreichte Shovel Knight (zum WiiUX-Test) den Meilenstein von zwei Millionen verkaufter Einheiten - 26 Monate nach der Erstveröffentlichung. Für die erste Million benötigte der Titel noch 18 Monate. Die "schnelle" zweite Million geht vor allem auf das Konto der Nintendo Switch, dort war die Shovel Knight: Treasure Trove direkt zum Launch verfügbar und verkaufte sich in einem Jahr 370.000 Mal.

Damit wird wieder bestätigt, dass sich Shovel Knight auf Nintendo-Systemen besonders gut verkauft: Auf der Switch gab es plattformübergreifend den besten ersten Verkaufsmonat mit 110.000 Einheiten im März 2017, auf den Nintendo 3DS entfallen 23,9% der gesamten Verkäufe und auf Wii U hat sich der Titel öfter verkauft als auf PlayStation 4 und Xbox One zusammengerechnet.

Verkäufe nach Plattformen

Da Yacht Club Games den Preis des Spiels mit der Einführung der neuen Kampagne Specter of Torment (zum NplusX-Test) von 14,99 Euro auf 24,99 Euro anhob, generierte die Switch-Version auch die meisten Einnahmen für den Publisher. Durch den Standalone-Release der Kampagne zusätzlich zum kostenlosen Update für Besitzer des Spiels konnte der Entwickler ein Viertel der Entwicklungskosten von ca. 1,5 Millionen Dollar wieder einspielen. Zur Feier des neuen Meilensteins ist der Titel übrigens auf allen Plattformen für eine Woche um 20% reduziert, hier geht es zur Nintendo-Switch-Version.

Das wahrscheinlich letzte kostenlose Update befindet sich noch in Entwicklung - die King-of-Cards“-Kampagne hat weiterhin kein festes Releasedatum. Zusammen mit der Kampagne wird außerdem ein Kampfmodus für vier Spieler veröffentlicht. Hier gibt es alle Grafiken des Blogeintrags zusammengefasst.

Schreibe einen Kommentar:

2 Kommentare:


Buttergebäck
vor 6 Monaten | 0
Habe mir gerade vor zwei Tagen die Treasure Trove gekauft weil sie im Angebot war und bin bis jetzt absolut überzeugt. Einfach richtig gutes, geistreiches Jump'n'Run-Gameplay.

Piisworld
vor 5 Monaten | 0
Besonders der Sound war mega gut:)