Nintendo Treehouse: Live @ E3 2016 (inklusive Live-Zusammenfassung)

Von Gesamte NplusX-Redaktion am 14. Juni 2016

Am heutigen Dienstag um 18:00 Uhr (deutscher Zeit) ist es soweit und Nintendo greift ins diesjährige E3-Geschehen ein. Den Live-Stream könnt ihr bei uns verfolgen.

Nintendos E3-Auftritt ist in vollem Gange. Das Team des "Nintendo Treehouse" stellt vor allem The Legend of Zelda für Wii U vor. Hier die NplusX-Zusammenfassung des dreißigminütigen Streams, laufend aktualisiert.

Nintendo of Americas COO, Reggie Fils-Aimé, begrüßte die Fans und stellt Nintendos neues Zelda-Spiel als einen Titel vor, der die Vorstellung des Mediums Videospiel wieder verändern werde - das Spiel heißt The Legend of Zelda - Breath of the Wild.

pTVkfthelegendofzeldawiiu_breathofthewild_e3_nplusx.jpg
Zunächst geht es aber ausführlicher um die neuen Pokémon-Editionen, Pokémon Sonne und Pokémon Mond. Die Entwickler sprechen eine knappe halbe Stunde lang vor allem über den Hintergrund der Editionsbenennung, über einzelne Pokémon und die Geografie der neuen Spielregion, Alola. Kämpfe mit Pokémon niedrigen Levels sowie ein Battle Royale-Multiplayer-Modus komplettieren die lange Präsentation.

Nach einer kurzen Unterbrechung kommt das, was Nintendo-Fans eigentlich sehen wollen: The Legend of Zelda - Breath of the Wild mit Serienproduzent Eiji Aonuma. Die Entwickler und Bill Trinen springen direkt ins Spiel und zeigen Link halbnackt in einem düsteren Verlies, dem "Schrein der Wiedererweckung". Dort bekommt er … ein Smartphone, genannt "Shiekah-Tafel", sie wird ihn durch das Spiel begleiten. Eine mysteriöse Stimme in dieser Szene deutet bereits an: Es wird Sprachausgabe geben. Außerdem stellen die Entwickler die Sprung- und Kletterfunktion vor. In der E3-Demo wird ein Areal zu sehen sein, das "Große Plateau" - dies ist aber nur einer von vielen Landstrichen.

Der Untertitel, "Breath of the Wild" soll deutlich machen: Der Hauptcharakter in diesem Spiel ist die Welt selbst, die Link erkunden muss. Sie ist voller Sammelgegenstände und will dem Spieler maximale Interaktion ermöglichen. Link kann Bäume fällen, Feuer erzeugen und verschiedene Waffen sammeln.

In zwei weiteren Stream zeigt Nintendo weitere Orte im "Großen Plateau", an vielen Stellen finden sich Mokblin-Camps oder Sammelmaterialien. Die große Frage bleibt allerdings: Was macht man damit?

Im dritten Teil des Treehouse-Let's-Plays geht es um Schreine. Sie sind überall in der Welt verteilt und lassen sich als "kleine Dungeons" bezeichnen, die den Spieler vor kurze Puzzle- oder Kampfherausforderungen stellen. Wer viele Schreine erkundet, bekommt wichtige Items, die zum Weiterkommen notwendig sind - oder Fähigkeiten für die Shiekah-Tafel, die mit virtuellen Bomben oder Magneten offenbar die Rolle aller wichtigen Items in sich vereint und in vielen Fällen über die Bewegungssensoren des Wii U GamePads gesteuert wird.

Auch die neu angekündigten amiibo-Figuren (s. NplusX-Story) dürfen im Treehouse nicht fehlen. Drei exklusive Zelda-Figuren wird Nintendo veröffentlichen, zudem ist der Wolf-Link-amiibo aus The Legend of Zelda - Twilight Princess HD mit dem neuen Spiel kompatibel. Wer die Figur nutzt, kann zusammen mit einem Helfer-Wolf durch die Welt reisen.

Unterdessen sickern weitere Details durch, unter anderem von Serienproduzent Aonuma und aus einer offiziellen Pressemitteilung. So werde das Spiel auf Nintendo NX keine besonderen zusätzlichen Features bekommen, sondern "die gleiche Spielerfahrung" bieten wie die Wii U-Version. Eine optionale weibliche Protagonistin, wie sie im Vorfeld der Enthüllung viel diskutiert wurde, wird es nicht geben - das bestätigte Aonuma. Außerdem ist klar: Man wird das Spiel auch mit dem Pro Controller spielen können und benötigt die Bewegungssensoren des Wii U GamePads nicht unbedingt.

Schreibe einen Kommentar:

32 Kommentare:


Kōji
vor 4 Jahren | 1
Ich bin ja so gespannt! The Hype is real!

Wolf-Link
vor 4 Jahren | 0
Hype ist bei mir eigentlich nicht vorhanden dafür ist einfach zu wenig Spannung da. Aber freuen tu ich mich aufjeden fall. Ich hoffe nur dass die vielen Fagen von Zelda (Linkle, Sprachausgabe, Name, Besonderheit) beantwortet werden.

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Grad nach Hause gekommen, Hypretrain Music on und auf gehts Chu Chu!

Asinned
vor 4 Jahren | 0
Habe etwas Angst. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal so eine Riesenerwartung an einen Titel hatte und mit den Jahren wird man ja eher kritischer.
Aber Nintendo hat immer das Potential zu begeistern, d.h. Go Nintendo Go!

Airsyx
vor 4 Jahren | 0
Gleich gehts los kinners ^^

GF0P
vor 4 Jahren | 0
Ich schau mir die Aufzeichnung später an, dann kann ich uninteressante Stellen skippen und meide bis dahin das Forum.

Tim
vor 4 Jahren | 0
Da wirst du viel zu skippen haben ;) Seit knapp zwanzig Minuten kämpfen sie gegen wilde Level 3-Käfer-Pokémon und erklären, was eigentlich Pokémon ist ... Manmanman, es ist doch E3 ...!

XParasX
vor 4 Jahren | 0
Bisher..... Mega Langweilig..... und die wundern sich noch ......

actioneichhorn
vor 4 Jahren | 0
Zelda auf gamecubeniveau und pokemon auf snes niveau? Ist nintendo insolvent?

OverKing53
vor 4 Jahren | 0
Wahrscheinlich Gamecube und Snes Niveau..
Die Schere zwischen deinem Wissen und deiner Dummheit ist groß..
Wissen = 0
Dummheit = Unendlich

treib0r
vor 4 Jahren | 0
Zelda hat mich 0 berührt.

actioneichhorn
vor 4 Jahren | 0
Schade nur altes cellshading

Enigma22
vor 4 Jahren | 1
Müssen immer alle Spiele heutzutage "realistischen" Grafikstil haben? Unverständlich für mich. Heute sieht mittlerweile alles gleich aus.
OverKing53
vor 4 Jahren | 1
Wahrscheinlich "nur altes Cellshading"..
Es geht ums Licht, um die Atmosphäre usw.
Cellshading ist nur ein Stil, die Grafik ist trotzdem Hammer
Aber naja, typisches Gequassel..


Belphegor
vor 4 Jahren | 1
Leider sehr sehr geil. Haaaaaammer!

Venne
vor 4 Jahren | 0
Sieht sehr geil aus. Pflichtkauf. Ma sehen ob für Wii U oder NX.

Akhara_Vect
vor 4 Jahren | 0
Beides, wurde bereits erwähnt
Venne
vor 4 Jahren | 1
Ma sehen für welche ich es kaufe;)


treib0r
vor 4 Jahren | 1
Finde es fern ab von Hammer. Es wirkt mir zu reduziert, zu leer und zu stilisiert. Deutliche Framedrops sind auch zu erkennen. Immerhin haben sie noch 1 Jahr zum Optimieren. Hat ja bei Star Fox und kürzerer Zeit auch noch etwas gebracht ;)

Enigma22
vor 4 Jahren | 0
Zu leer dachte ich auch anfangs. Nach etwas längerem Zuschauen muss ich das aber wohl revidieren. Die Welt gefällt mir immer besser. Vor allem der Grafikstil korrespondiert sehr gut mit ihr, ähnlich wie bei Wind Waker. Etwas, was sich bei Twilight Princess bei mir nie eingestellt hat.

NaIzE
vor 4 Jahren | 3
Hm, ich würde ja gerne was anderes schreiben, aber das war nix. Damit meine ich nicht das Spiel, sondern die Tatsache, dass Nintendo nicht weiß, wie man das neue Zelda präsentieren soll/muss. Einfach ein paar Moblins kloppen, ist für eine E3 einfach lächerlich.

Enigma22
vor 4 Jahren | 1
Genau deswegen bin ich auch der Meinung, dass man das Spiel nicht nach dieser E3 beurteilen sollte. Auch wenn man von durch diese spielerischen "Alltagssituationen" sicherlich einen besseren Eindruck des Spiels erhält als von einer glanzpolierten Gears of War-Präsentation.
Aber ja, kaum zu glauben, dass es das gleiche Unternehmen war, das Smash Bros noch so originell und mitreißend zu präsentieren in der Lage war. So hat Nintendo halt leider nicht stattgefunden bei dieser E3. Auch wenn es bewusst so gemacht wurde.

Enigma22
vor 4 Jahren | 0
Die Welt macht einen sehr guten Eindruck. Wenn jetzt noch die Story stimmt und das Gameplay (wie es scheint) ein bisschen was Neues bietet, dann kann es ein magisches Abenteuer werden. Nur für mich dann "leider" wohl nicht mehr auf WiiU, sondern dann in einem hoffentlich erscheinenden NX-Bundle.

Tatze
vor 4 Jahren | 0
Dafür dass die Map der Art angepriesen wurde bin ich ehrlich gesagt schockiert.
Da kann man doch nicht sowas zeigen! Oder sollte man das als Maßstab nehmen?
Ich hoffe nicht. :-/

treib0r
vor 4 Jahren | 2
Wenn dir die Map zu klein ist, erfreue dich über die Brüste der schwarzhaarigen Dame im blauen Top, die gerade spielt ;)
Tatze
vor 4 Jahren | 1
Aber ich steh doch gar nicht auf Brüste! :P Oder Frauen.. :P


treib0r
vor 4 Jahren | 4
Brüste sind immer ein Grund zur Freude ;)

Knusel
vor 4 Jahren | 0
Hummm.
Ich muß sagen, das stellenweise die Grafik einfach nur hässlich ist . Etwa wenn link den Baum fällt und die äste abfallen oder er auf den Baum klettert, das Laub sieht aus wie zu ps2 Zeiten...
Die Stelle wo er sich an das Pferd anschleicht sieht auch deutlich Schlächter aus .
Feuer sieht auch noch nicht so Doll aus ...
Dann aber gibt's Kamera Fahrten und stellen die einfach nur geil wirken ...
Licht und Schatten gefallen mir ganz gut .

Wenn ich diese grosse offene Welt sehe und wie link schleicht kämpft und klettert, dann werde ich das Gefühl nicht los das sie sich an assessins creed bedient haben .
Ich spiele Grade wieder den 3. Teil und muß sagen das es mir sehr bekannt vorkommt.

Ich hoffe das zelda nx technisch ein drauf setzt .

Enigma22
vor 4 Jahren | 0
Dass Link das Pferd nach dem Anschleichen geschlachtet hat, hab ich nicht mitbekommen ;P

Gast
vor 4 Jahren | 2
Hoffentlich gibt es eine Story. Und damit meine ich nicht nur bloß Anfangs- und Endsequenz. über eine Stunde an Cutscenes sollte das Spiel mindestens haben. Mehr wäre wünschenswert!

Knusel
vor 4 Jahren | 0
@ Enigma22
Hast du nicht gesehen wie Link den grossen Kochtopf über der Feuerstelle geschwungen hat

actioneichhorn
vor 4 Jahren | 0
schade grafisch hat das spiel nicht viel zu bieten. sieht aus wie auf der alten konsolengeneration. Gameplay ist nicht alles. naja jetzt kann man klettern wie in ac und baeume faellen wie in minecraft auch nix neues. hoffentlich erscheint fuer die nx noch ein vernuenftiges zelda fuer die flopwiiu kauf ich mir bestimmt kein game mehr