Games im April 2018

Von Nico Zurheide am 31. März 2018

Vor einem voraussichtlich heißen Gaming-Sommer lässt es der April zwar etwas ruhiger angehen, einige Hochkaräter dürfen aber dennoch nicht fehlen. Hier die Highlights des Monats.

Yakuza 6: The Song of Life (17. April)

Das siebte Abenteuer um Kazuma Kiryu, bisheriger Protagonist aller Teile, erschien bereits 2016 in Japan. Warum Sega das nicht gerade unbekannte Franchise so schleppend in den Westen bringt, lässt sich nur vermuten. Immerhin: Im August kommt mit Yakuza Kiwami 2 bereits das nächste Spiel der Reihe - nur etwas über ein halbes Jahr nach Release in Japan. In „Das Lied des Lebens“ wird es wieder einen Mix aus Erkundung der Open World und absolut übertriebene Kloppereien geben, außerdem reicht sich wie gewohnt die spannende Yakuza-Story mit verrückten Minispielen, darunter auch die alten Sega-Titel Virtua Fighter 5: Final Showdown, Puyo Puyo, Out Run, Super Hang-On, Space Harrier und Fantasy Zone, die Klinke in die Hand. Übrigens: Takeshi Kitano (Takeshi's Castle) wird einen Gastauftritt in dem Spiel haben. Yakuza 6: The Song of Life erscheint exklusiv für PlayStation 4.

God of War (20. April)

Kratos kann's nicht lassen: Nachdem er die Götter der griechischen Antike in sieben Spielen ordentlich in die Schranken gewiesen hat, treibt er dieses Mal zusammen mit seinem Sohn in nordischen Gefilden sein axtschwingendes Unwesen. Der alternde Held ist aber so ziemlich das einzige Überbleibsel aus der alten Saga. Neben dem frischen Setting gibt es auch ein neues Gameplay, das die Hack-and-Slay-Elemente größtenteils fallen lässt; so wird God of War zu einem klassischen Action-Adventure mit RPG-Elementen. Die Spielwelt ist zwar offen für optionales Erkunden, eine Open World gibt es hier aber nicht. Kratos muss durch Kämpfe und Erkundung stetig Erfahrungspunkte sammeln, um Upgrades und neue Items freizuschalten. Sein Sohn Atreus kann nicht direkt gesteuert werden, stattdessen kann der Vater ihm in verschiedenen Situationen simple Befehle erteilen. Das Spiel läuft zwar nur in 30 Bildern pro Sekunde, dafür soll es aber absolut frei von Ladezeiten sein. Das 25-35 Stunden lange Adventure God of War erscheint exklusiv für PlayStation 4.

Nintendo Labo (27. April)

Bauen, Spielen, Entdecken! So der Slogan zu Nintendos neuem Experiment, klassische Videospiele um eine ungewöhnliche Komponente zu erweitern. Die Reaktionen auf die Ankündigung der Papp-Bastelsätze fielen gemischt bis begeistert aus - abzuwarten bleibt, ob Nintendo das neue Standbein durch richtiges Marketing und kontinuierliche Veröffentlichungen groß auf dem Markt platzieren können wird. Für weitere Sets nach den ersten beiden Releases ist wohl schon gesorgt, wie im Trailer zu Labo zu sehen ist. Bisher ist zwar nur spezielle Switch-Software in Verbindung mit Labo bekannt, die Kartonage ließe sich aber auch bestens mit bereits bekannten Spielen verbinden, wie NplusX bereits im Januar spekulierte. Nintendo Labo erscheint als Multi-Set und Robo-Set und ist exklusiv mit Nintendo Switch nutzbar. Zusätzlich gibt es ein spezielles Design-Paket für Individualisierungen.

Tower of Time (12. April)

Das Strategie-Rollenspiel konnte während seiner Early-Access-Phase bereits die Spielerschaft überzeugen, auch die Fachpresse zeigte sich angetan. Das RPG ist auf den ersten Blick deutlich inspiriert von Divinity: Original Sin und dessen Nachfolger, der als eines der besten Rollenspiele 2017 glänzte. Dabei wollte Entwickler Event Horizon hauptsächlich das Konzept klassischer Rollenspiele wie Baldur's Gate 2 in die moderne Videospielzeit bringen und mit Elementen aus Blizzards Diablo-Serie verbinden. Dementsprechend läuft man hier mit seiner Party durch Dungeon-Systeme im namensgebenden Turm der Zeit, lootet ausgiebig nach Items und Upgrades und levelt in Echtzeitstrategie-Kämpfen gegen 150 verschiedene Gegner und 40 Bosse. Die Kämpfe basieren auf dem sogenannten „Arrow-Time-System“, bei dem man fürs Vorausplanen der nächsten Handlung die Action verlangsamen kann. Dabei gibt es die Wahl zwischen sieben Charakterklassen und fünf Schwierigkeitsstufen. Tower of Time erscheint exklusiv auf Steam.

Was gibt es noch?

Die USK wollte dem Rail-Shooter Gal*Gun 2 keine Freigabe erteilen (NplusX berichtete) und das Spiel darf nicht in Deutschland erscheinen. Deutsche Fans des Vorgängers werden sicher trotzdem einen Weg finden, Entwickler PQube den pheromongeladenen Shooter abzukaufen. Gal*Gun 2 erscheint am 24. April für Nintendo Switch und PlayStation 4. Nintendos Konsole wird außerdem am 24. April mit Ubisofts JRPG South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe und am 26. April mit der Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Trilogy versorgt - diese Trilogie enthält die ersten drei Teile der Anime-Actionreihe von Bandai Namco und erscheint nur digital für Switch.

Sinner: Sacrifice for Redemption ist ein Action-RPG aus China, das sich stark an Dark Souls orientiert (das ist nichts Neues) und in dem man vor jedem Bosskampf einen Statuswert auswählen muss, der dann zurückgesetzt wird (das ist mal was Neues). Der harte Kampf gegen die sieben Todsünden erscheint am 25. April für PC (Steam), PlayStation 4 und Xbox One. Das Actionspiel Extinction von Iron Galaxy dreht sich um die ganz und gar nicht friedliche Rückkehr riesiger Oger auf die Erde und den zwangsweise folgenden Kampf gegen diese gigantischen Monster. Das Kampfsystem ist dabei skillbasiert und die Gegner können genauso auseinander genommen werden wie die zerstörbare Umwelt. Extinction erscheint am 10. April für PC (Steam), PlayStation 4 und Xbox One.

Kollege Jerry zeigte sich äußerst angetan von dem Action-Psychotrip Hellblade: Senua's Sacrifice, als es im August 2017 auf PC und PlayStation 4 erschien; am 11. April kommt der Titel nun auch für Xbox One. Ein weiterer Port ist das JRPG Dark Rose Valkyrie, das nach dessen Release auf PlayStation 4 am 10. April auf Steam erscheint. PC-exklusiv bleibt hingegen das Echtzeit-Strategiespiel Frostpunk, in dem man seine Basis vor allem vor der feindlichen Arktis-Umgebung schützen muss. Die Simulation erscheint am 24. April auf Steam. Eine gute Strategie - hier allerdings rundenbasiert - ist auch bei der taktischen Mech-Action in Battletech notwendig. Das neue Spiel der Shadowrun-Entwickler erscheint am 24. April exklusiv für den PC. „Skandinavische Folklore, minimalistisch und liebevoll präsentiert“ - so lässt sich das 2D-Adventure Burly Men at Sea wohl am ehesten beschreiben; es erscheint am 12. April auf Nintendo Switch.

Hier geht es zu den Games im März 2018.

Schreibe einen Kommentar:

5 Kommentare:


Tobsen
vor 3 Monaten | 0
Wie immer sauberer Artikel! Tatsächlich ein ruhigerer Monat - für mich ist "nur" Yakuza 6 dabei, dafür ist das aber auch richtig stark. Ich ziehe eine Gönnung in Betracht.

Matthew1990
vor 3 Monaten | 0
Für mich wird dieser Monat recht ruhig, aber ich habe hier eh noch zu viel herum fliegen. :)

prog4m3r
vor 3 Monaten | 0
Yakuza 6 und God of War werden nach einem ordentlichen Preissturz wohl irgendwann mal mitgenommen, Hellblade: Senua's Sacrifice holt man dann irgendwann in einem Sale dankend für Xbox One und ignoriert Sonys schäbigen Shop mit Freuden.

Etzloets
vor 3 Monaten | 0
Auf God of War freue ich mich richtig

Piisworld
vor 3 Monaten | 0
Jo. God of War wird vermutlich ein wahnsinns Knaller.