Ab heute: Goldpunkte von My Nintendo für Kauf einsetzbar

Von Kamil Witecy am 06. März 2018

Angesammelte Punkte für den Kauf digitaler Inhalte im eShop der Switch einlösen.

Vor rund einem Monat haben wir darüber berichtet, dass Nintendo es ab März ermöglichen wird die bei My Nintendo angesammelten Goldpunkte im eShop der Switch einlösen zu können. Laut der offiziellen Nintendo-Webseite ist der Zeitpunkt heute gekommen. Ab sofort können Goldpunkte für den digitalen Einkauf auf der Nintendo Switch verwendet werden.

Goldpunkte generiert man, indem Software im Nintendo eShop, über die offizielle Nintendo-Website oder als Softwarekarte im Handel erworben wird. Der Umrechnungskurs: 1 Goldpunkt = 1 Cent. Für jedes neue Spiel erhaltet ihr dabei Goldpunkte im Wert von 5 Prozent dessen, was es gekostet hat. Zumindest wenn ihr es digital erworben habt (gilt für Switch-, 3DS-, und WiiU-Software). Kauft ihr euch Retail-Titel für Nintendo Switch im Einzelhandel, erhaltet ihr lediglich 1 Prozent des vollen eShop-Preises dieses Spiels.

Zu beachten ist ebenfalls: Einmal verdiente My-Nintendo-Goldpunkte können nur bis zum letzten Tag des Monats im folgenden Jahr eingesetzt werden. So sind Goldpunkte, die beispielsweise im Februar 2018 verdient wurden, bis Ende Februar 2019 gültig. Danach verfallen die Goldpunkte.

Schreibe einen Kommentar:

18 Kommentare:


JoWe
vor 9 Monaten | 0
Echt schade, dass man für Retailkäufe so wenig wieder bekommt - aber Nintendo hat wohl die Befürchtung, dass man sonst vermehrt Module untereinander tauscht und damit Punkte farmt ...
Naja, werde meine Paar Goldpünktchen trotzdem für DLCs und eShop-Exclusives einsetzen - wer den Cent nicht ehrt ...

Terry
vor 9 Monaten | 0
Kann man das nicht pro Modul nur einmal machen mit der Verknüpfung der Goldpunkte?
JoWe
vor 9 Monaten | 0
@Terry: denke, kann mir vorstellen, dass wenn du die Cardridge in eine andere Switch steckst (also einen anderen Account hast) du das dann wieder registrieren kannst - habs aber noch nicht ausprobieren können. Wenn mir jemand eine Switch-Retail-Game, welches er schon gespielt bzw, registriert hat, schenkt - dann teste ich das gerne :E

Terry
vor 9 Monaten | 1
Ich hab’s grad mal mit einem gebraucht gekauften Spiel ausprobiert und es geht nicht. „Für diese Software wurden bereits My Nintendo-Punkte gesammelt“.

JoWe
vor 9 Monaten | 2
ah, gut zu wissen - danke für die Info!
Dann finde ich es komisch, dass man als Retailkäufer nur so wenig zurück bekommt. Immerhin könnte Nintendo Retailkäufern so viel mehr Anreiz bieten, den eShop zu nutzen ...
Aber ich fand das alte System eh viel schöner - da gab es immer witzigen Merch, den man mit Geld soo nicht kaufen kann. Die Motivation ein paar Cent bei nem Kauf zu sparen ist bei mir da nicht wirklich hoch, das andere Sterne-System hatte deutlich mehr Charme und ich war in den Sternen mher hinterher und in dem Sternekatalog öfter unterwegs, als jetzt mit den Punkten. Das hat einem noch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, wenn das Päckchen ankam - jetzt halt so "tjoa einsfuffzich gespart ..."

Clessidor
vor 9 Monaten | 0
Ich denke das Problem ist halt, dass man Retail die Spiele meist günstiger bekommt als sonst. Ein MK8 Deluxe kostet im eShop noch um die 60 Euro, während ich es im Laden für 50 bekomme.
Dementsprechend spart man im Laden eh schon mehr ein.


michi1894
vor 9 Monaten | 1
Ic finde das viel zu geizig von Nintendo. Ich will mir Kirby kaufen, allerdings keine 60€ zahlen. Jetzt habe ich insgesamt 8 Retail-Spiele registriert und komme damit auf eine Ersparnis von 5,28€. Das ist wirklich nicht viel und lohnt sich für mich gar nicht.

Clessidor
vor 9 Monaten | 0
Das Ersparnis ist recht gering. Lohnt sich halt eher wenn man sich Indiezeugs aus dem eShop laden will.

kraid
vor 9 Monaten | 0
Da fragt man sich echt warum die Punkte überhaupt verfallen, wenn die sowieso so gut wie nichts wert sind.

Da haben mir die bisherigen Rabattaktionen ja noch besser gefallen als dieser "hauch von nichts".

Diese extreme Ungleichbehandlung von Retail und Digital ist da nur das i-Tüpfelchen auf dem Haufen.

Klar, Nintendo ist nicht dazu verpflichtet überhaupt so etwas wie ein Bonusprogramm zu betreiben, aber wenn ich als Kunde merke, das es sowieso nichts bringt und man mir ja eigentlich am liebsten keine Boni geben würde, dann schadet ein Bonus-System mehr dem Image als das es irgendwelche Sympathien weckt.

Wenn mir ein Vollpreis-Retail Spiel nur 50 cent Bonus einbringt, kann ich auch lieber Flaschenpfand sammeln gehn.

Da würde ich es besser finden, wenn es wie früher zu Club-Nintendo Zeiten echtes Merchandising im Katalog gäbe.

Soundtrack-CDs, Schlüsselbänder, Pins, Poster, Tassen... alles kein großer Aufwand sowas anzubieten und in der Masse auch richtig günstig zu produzieren.

Dr_Lobster
vor 9 Monaten | 1
Die Punkte verfallen deshalb, damit du dir mit den wenigen angesparten Goldpunkten doch noch schnell was kaufst bevor sie weg sind.
Du sparst dir kaum was und Nintendo verdient an dem Einkauf mit (den man ohne Goldpunkte vielleicht gar nicht getätigt hätte). Win-Win würde ich sagen. Also beide Wins für Nintendo meine ich natürlich...

Okarina der Zeit
vor 9 Monaten | 0
Bieten echt nur scheiße an

Der R
vor 9 Monaten | 1
ich...will...den....club...wieder! ... :(

JoWe
vor 9 Monaten | 1
Da würd ich dann auch die Fuffis reinschmeißen ...

Tobsen
vor 9 Monaten | 2
Bei mir ist es so, dass ich wegen besagter eins fuffzich überhaupt keinen Bock habe, mich da anzumelden, tausend Codes hochzuladen/Games zu registrieren und dann bei einem eShop-Kauf das einzulösen etc. etc. Also den "Aufwand" ist es mir echt nicht wert. Ja, 1st-World-Problems, aber ist halt so.
Nintendo kann dadurch aber sagen (und auf einschlägigen nplusx-Konkurrenzseiten wird das auch fleißig durch die Userschaft nachgebetet), dass sie halt überhaupt so ein Treue-System haben und z.B. Sony gar keins (ob MS so eins hat, weiß ich nicht).
Das stimmt, schön, allerdings hat - zumindest der PSN Store, von dem ich es weiß - permanent so gute Rabatte und Sales (zum Teil wirklich AAA-Games für unter 10€), dass ich da so ein Treue-System überhaupt nicht vermisse.
"Wären wir bei Nintendo, könnte ich jetzt 1,32€ auf Dark Souls 3 sparen! :weary:" - Ah ne, ist mir Wurscht, kostet ja eh nur 24,99€.

Evoli
vor 9 Monaten | 0
Früher war alles besser :(
Oder zumindest der Sternekatalog und das ganze Drumherum. Da habe ich so schöne Sachen bekommen. Eine Wii-Tasche, einen Yoshi und vieles mehr.
Das neue System ist sowas von mickrig...

Nintendofan
vor 9 Monaten | 0
Gibt es für alte Spiele auch mehr Punkte, wenn man sie erst jetzt registriert? Oder anders gesagt: Haben alle Leute, die ihre Spiele schon registriert haben, die Arschkarte, weil sie pro Spiel nur 12-14 Punkte bekommen hat statt 60-70?

Clessidor
vor 9 Monaten | 0
Jep Arschkarte. Wer gewartet hat, hat den Vorteil.
Nintendofan
vor 9 Monaten | 0
Affig von Nintendo. Sie hätten die Punkte doch auch so lassen können wie zuvor und dafür den Wechselkurs anheben können. Dann hätte ich jetzt immerhin schon 10€ beisammen statt 2€...