Der klassische Videospielmarkt in Japan wächst wieder

Von Kamil Witecy am 09. Januar 2018

Laut der Famitsu ist Nintendo Switch der Hauptgrund für den Wachstumsschub um 172,9% gegenüber 2016.

Mobile-Sektor in Asien dominiert den traditionellen Gaming-Markt

Der asiatische Videopielmarkt wird heutzutage immer stärker von Mobile-Titeln dominiert. Ehemalige Top Player der japanischen Videospielbranche wie z.B. Konami haben sich zunehmend vom Konsolen- und Handheldmarkt abgewendet, um sich verstärkt dem Mobile Gaming zu widmen. Der klassische Konsolen-Markt in Japan ist dementsprechend in den letzten Jahren deutlich geschrumpft. 

Nun gibt es seit längerer Zeit wieder einen kleinen Erfolg für die althergebrachte Gaming-Branche zu verzeichnen.

2017 wächst der klassische Videospielmarkt in Japan wieder

Wie die japanische Fachzeitschrift Famitsu ermittelt und in einem aktuellen Bericht publiziert hat, ist der Videospielmarkt in Japan im Bereich der Hardware im letzten Jahr um 172,9% gegenüber dem Vorjahr (also 2016) gewachsen.

Die Schlussfolgerung der Famitsu: Hauptverantwortlich für das neuerliche Wachstum ist Nintendo Switch, die sich im vergangenen Jahr 3.407.158 Mal in Japan verkaufen konnte. Zum Vergleich: In den USA konnte Nintendo 2017 über 4,8 Millionen Switch-Einheiten durchverkaufen (NplusX berichtete bereits zuvor).

Auf Platz 2 der japanischen Hardware-Charts folgt Sonys PlayStation 4 mit insgesamt 1.935.247 verkauften Einheiten in 2017. Knapp dahinter konnte sich der Nintendo 3DS mit 1.827.131 verkauften Geräten positionieren.

Auch der Software-Absatz steigt in Japan

Zusätzlich konnte auch der Software-Absatz um 103,8% im Vergleich zu 2016 zulegen. DDie Famitsu hat in diesem Zusammenhang auch eine Auflistung der zehn im Jahr 2017 meistverkauften Spiele in Japan veröffentlicht. 

Die Top-10-Liste kommt dabei sehr Nintendo-lastig daher und unterstreicht die aufgestellte These der Famitsu:

1. Pokémon Ultra Sun & Ultra Moon (3DS, Nintendo): 2.003.607 Exemplare
2. Splatoon 2 (Switch, Nintendo): 1.752.096 Exemplare
3. Dragon Quest XI: Sugi Sarishi Toki o Motomete (3DS, Square Enix): 1.744.603 Exemplare
4. Monster Hunter XX: Double Cross (3DS, Capcom): 1.684.991 Exemplare
5. Dragon Quest XI: Sugi Sarishi Toki o Motomete (PS4, Square Enix): Exemplare
6. Super Mario Odyssey (Switch, Nintendo): 1.324.280 Exemplare
7. Mario Kart 8 Deluxe (Switch, Nintendo): 1.103.744 Exemplare
8. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch, Nintendo): 688.044 Exemplare
9. Pokémon Sun Moon (3DS, Nintendo): 576.506 Exemplare
10. Super Mario Maker for Nintendo 3DS (3DS, Nintendo): 423.073 Exemplare

Schreibe einen Kommentar:

4 Kommentare:


Falcon
vor 6 Monaten | 0
Jetzt mal Hand auf's Herz: Hätte jemand nach der ersten Ankündigung der Switch geadcht, adss die Konsole direkt so gut einschlägt?

prog4m3r
vor 6 Monaten | 0
Ja, es war absehbar, dass die Japaner auf die Konsole so abgehen, auch in den USA ist Nintendo noch immer sehr beliebt, einzig in Europa hat Nintendo weiterhin einen schweren Stand.
Der R
vor 6 Monaten | 0
Ja. Ich hatte mir schon gedacht dass die Konsole besser ankommt. Allein wegen des Aussehens und des Marketings. ABER - ich bin nach wie vor skeptisch was den 3rd-Support betrifft. Auch wenn dieser bis jetzt besser ist als ich erwartet hätte.


Der R
vor 6 Monaten | 0
In Japan war es klar dass gerade eine mobile Konsole gut ankommen wird. Hier laufen auch 3ds und mobile games nochmal besser als bei uns (soweit ich weiß).