Nintendo verdoppelt Switch-Prognose für 2018

Von Tim Herrmann am 28. Dezember 2017

Nintendo will im kommenden Geschäftsjahr, das im April 2018 beginnt, insgesamt 20 Millionen Switch-Konsolen verkaufen. Außerdem arbeitet man bereits am Nachfolger der Switch-Konsole.

Als Nintendo Anfang dieses Jahres verkündete, dass im Geschäftsjahr 2017 / 2018 etwa 10 Millionen Switch-Konsolen verkauft werden sollen, lächelten die meisten nur müde. Erst recht, als es dann hieß, das Gesamtziel für die Konsolengeneration liege bei 100 Millionen Einheiten (NplusX berichtete). Jetzt ist das Weihnachtsgeschäft vorüber und es sieht so aus, als werde Nintendo diese Prognose zum Ende des Geschäftsjahres eher noch übertreffen.

Große Ziele für 2018

Für das nächste Jahr hat sich der Publisher noch mehr vorgenommen, wie Firmenpräsident Kimishima in mehreren Zeitungsinterviews in Japan durchblicken ließ. Für das nächste Geschäftsjahr peile sein Unternehmen sogar 20 Millionen neue Switch-Verkäufe an. Die Konsole würde ihr rasantes Absatztempo damit sogar noch beschleunigen. 

Fans können in die abstrakte Zahl hineininterpretieren, dass Nintendo für das nächste Geschäftsjahr (unangekündigte) Software in der Hinterhand hat, der man ein enormes Hardware-Absatzpotenzial zutraut - zum Beispiel das angekündigte Pokémon-Rollenspiel für Switch, für das es noch keinen Release-Termin gibt.

Arbeit am Switch-Nachfolger haben bereits begonnen

Unterdessen verriet Kimishima im Gespräch mit der japanischen Asahi Shinbun auch, dass Nintendo bereits am Switch-Nachfolger arbeite. Das ist für den Publisher allerdings ein ziemlich normaler Vorgang und bedeutet nicht, dass Nintendo Switch kurz- oder mittelfristig ersetzt wird. Die Entwicklung neuer Hardware beginnt quasi immer im Moment der Veröffentlichung eines Systems.

Schreibe einen Kommentar:

7 Kommentare:


Denios
vor 1 Jahr | 0
Wow, der e-Schwengel Nintendos ist ja rasant gewachsen... Hoffen wir, dass da auch was dahintersteckt... ähem.

kraid
vor 1 Jahr | 0
Derartige Absatzprognosen sind ja oft etwas mutiger formuliert.
Es handelt sich da eher um Erfolgsversprechen adressiert an die Investoren.

Die Entwicklung möglicher Nachfolgegeräte zu einer Konsole werden auch fast immer dann in Angriff genommen, sobald die Arbeit am aktuellen Gerät abgeschlossen ist.

Ich hoffe nur, dass das nächste Gerät eher ein Update zur gegenwärtigen Switch darstellen wird.
Also in etwa so wie es sich mit der PS4pro oder Xbox One X zum jeweiligen Vorgängergerät verhällt.

Neuerer Tegra, mehr RAM, mehr interner Speicher, Full HD Display, volle Kompatibilität zu den bisherigen Switch Spielen am besten mit Performancegewinn. (Spiele die jetzt mit 30 fps laufen dann eben mit 60 fps oder wahlweise höherer Auflösung)

Genauso könnte ich mir aber auch eine Switch Lite vorstellen, die auf einem ähnlichen Leistungsniveu wie die jetzige Switch, komplett als Mobile Konsole ohne Dock funktioniert und zu einem günstigeren Preis verkauft wird.

Nintendofan
vor 1 Jahr | 0
@kraid: Performancegewinn könnte bei solch einem Update sor sehr leicht sein, indem alte Spiele einfach im Dock-Modus mobil laufen. Fände ich nicht schlecht.

Der R
vor 1 Jahr | 0
Naja - spinnen wir mal ein bisschen rum. Wenn das ernst gemeint ist, kann das eigentlich nur eines heißen. Nintendo hat noch starke Marken die sie 2018 auf der Switch rausbringen wollen. Pokemon wäre natürlich ein Zugpferd - aber ich glaube nicht dass noch 2018 eins erscheint. Möglich wären Kirby, Donkey Kong, Smash Bros Deluxe. An ein Metroid glaube ich ebenfalls noch nicht. Ich denke ehrlich gesagt, dass 2018 eher mau wird bei Nintendo. Aber wir werden sehen.

Denios
vor 1 Jahr | 0
Naja, im Februar kommt halt Dragon Quest Builders, das wird abgehen noch und nöcher

urmel64
vor 1 Jahr | 0
Mario Party 11 - back to the roots

NXPro
vor 1 Jahr | 0
2018: Yoshi, Kirby, Mario Party Switch, Diddy Kong Racing, Super Smash Brothers und als Highlight Weihnachten das beste Pokemon-Spiel aller Zeiten.
2019: Bayonetta 3 und Metroid

Nach dem Erfolg der Switch werden die Teams für die Spiele sicherlich auch aufgestockt und es kommen keine "halben" Spiele wie Mario Party 10 raus.