Harry Potter: Wizards Unite - Pokémon-Go-Entwickler Niantic will neuen Coup

Von Tim Herrmann am 09. November 2017

Nach Pokémon Go kommt Harry Potter: Wizards Unite. US-Mobile-Entwickler Niantic peilt damit einen neuen globalen Hype an.

Einen Hype, wie es ihn im Sommer 2016 um Pokémon Go gab, hat die Videospielwelt noch nicht gesehen. Millionen Spieler auf dem ganzen Globus haben sich ihr Smartphone geschnappt und in der echten Welt Pokémon gejagt. Noch heute wird die App weiterentwickelt, hat immer noch weltweit rund fünf Millionen Daily Active Users.

Nun hat Niantic einen neuen Coup gelandet: Der Entwickler hat sich von Warner Bros. die Lizenz für Harry Potter gesichert und will mit ihr Harry Potter: Wizards Unite für Smartphones entwickeln. Wie schon Pokémon Go (und dessen Vorgänger Ingress) basiert der Titel auf der Verknüpfung von realer und virtueller Welt: Spieler werden sich als Zauberer zusammenrotten und gemeinsam Monster und mächtige Feinde besiegen.

Nähere Details zum Gameplay liegen noch nicht vor, auch einen Release-Termin gibt es nicht. 2018 ist bislang der konkreteste Zeitrahmen, den Niantic und Warner Bros. angekündigt haben.

Was meint ihr: Wird die Harry Potter-Lizenz einen ebenso großen Hype auslösen wie einst Pokémon?

Schreibe einen Kommentar:

3 Kommentare:


Terry
vor 1 Woche | 1
Ich sage: Nein! Ohne Begründung ;-)

Tatze
vor 1 Woche | 0
Wie kann man nur einem Unternehmen wie Niantic solch eine Lizenz geben?
Die haben nun 2x bewiesen, dass sie diese Art Spiele nicht fertig entwickeln können. Da werden doch auch wieder die grundlegendsten Funktionen fehlen. Nen Hype wird das Ding wohl eh nicht generieren.

Wario
vor 1 Woche | 0
Falls es kein Hype wird Tatze wird es wenigstens ein schöner Shitstorm... :)

Harry Potter hats Verdient... ^^