Update für Nintendo Switch-OS ermöglicht Videoaufnahmen

Von Kamil Witecy am 19. Oktober 2017

Das System-Update 4.0.0 bringt zahlreiche neue Features.

Nintendo-Switch-Besitzer können sich ab sofort ein neues System-Update herunterladen. Die wohl größte Neuerung: Ab sofort ist es möglich, via Share-Button kurze Videoaufnahmen zu erstellen. So können die letzten 30 Sekunden Gameplay bei einigen Spielen aufgezeichnet und im Album gespeichert werden. Im Album können die Videos dann noch geschnitten und auf Facebook und Twitter veröffentlicht werden.

Aktuell ist diese Videofunktion nur mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Mario Kart 8 Deluxe, ARMS und Splatoon 2 kompatibel - weitere Spiele sollen in Kürze folgen. Das neue Video-Feature stellt Nintendo in dem eingebundenen Video in dieser Story auch nochmal ausführlicher vor.

Darüber hinaus können ab heute Nutzer- und Speicherdaten auf eine andere Switch-Konsole übertragen werden. Zudem besteht dank des Updates die Möglichkeit, die Spiele von Mitspielern lokal auf den neuesten Stand zu bringen, wenn das entsprechende Update auf einer anderen Konsole bereits installiert ist.

Ebenfalls neu: Es ist bei einigen Spielen nun möglich, sie im Nintendo eShop vorzubestellen. Zusätzlich ist es möglich, die vorbestellten Spiele bereits vor Release schon einmal herunterzuladen. Diese Preload-Funktion ist jedoch nicht bei allen Spielen gegeben.

Auch der Neuigkeiten-Kanal wurde leicht überarbeitet. Beim Entfolgen eines Kanals werden beispielsweise dessen Inhalte von den Neuigkeiten entfernt. Folgt ihr dem Kanal dann irgendwann wieder, tauchen die Inhalte erneut auf.

Zuletzt wurde die Systemstabilität mit dem aktuellen Update noch einmal verbessert und ihr könnt aus 12 neuen Icons aus Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the euer Profilbild auswählen.

Schreibe einen Kommentar:

12 Kommentare:


Matthew1990
vor 4 Wochen | 0
Ich hatte mich auf die Kurzvideos gefreut, nachdem man das Feature aus Mario Kart 8 Deluxe entfernte. Nun ist es einfach ein 30 Sek.-Video? Wow...
Dann auch nur für einige Spiele. Na, gut. Keine Ahnung, ob ich mit der kurzen Zeitspanne etwas anfangen kann.

Denios
vor 4 Wochen | 0
Ja, finde 30sec jetzt auch nicht großartig (bei der PS4 geht immerhin bis zu einer Stunde :D), aber für einen lustigen/coolen Moment in Splatty 2 reicht es ja. Ist besser als nichts, hatte eigentlich schon damit gerechnet, dass sie das angekündigte Feature einfach still und heimlich begraben (so wie Nintendo TVii oder wie das hieß^^). Ich denke allerdings auch, dass die Switch mit ihrer Leistung auch nicht mehr als ein paar Minuten aufzeichnen während des Zockens hinbekommt.
Matthew1990
vor 4 Wochen | 0
Das stimmt natürlich, aber nachdem man bis zu einer Minute Highlight-Videos aus Mario Kart oder bis 2 (oder 3?) Minuten Smash Bros.-Videos hochladen konnte, hätte ich mir mit fortschreitender Technik mehr gewünscht.
Mind. den alten Standard. Dazu sind 3-5 Min. eines Splatoon-Matches auch nicht die Welt, aber 30 Sek.? Hmm... nett, ja, aber leider zum vorherigen Stand ein Downgrade. :/

NDragon1412
vor 4 Wochen | 2
@Matthew1990 Der Punkt an sich stimmt, man muss dazu aber auch bedenken, dass die "Videos" bei Mario Kart 8 und Smash Bros. eigentlich keine wirklichen, aufgezeichneten Videos sind. Bei Mario Kart 8 bin ich mir nicht 100%ig sicher, aber zumindest bei Smash Bros. weiß ich, dass die "Videos" erstmal nur die Controller Inputs sind, dann einfach nochmal Live abgespielt werden, unter den zu dem Zeitpunkt geltenden Bedingungen. Sieht man auch daran, dass sich Replays völlig anders abspielen, wenn man durch Hacks die Movesets verändert. Beim Hochladen auf der Wii U wird das dann halt mehr oder weniger aufgezeichnet (was dann ja auch dementsprechend dauert). Und ich bin ziemlich sicher, bei MK8 ist es genauso. Was ja auch Sinn machen würde, da Glitches wie die vielen Panzer Partikel beim Rückspulen sonst nicht möglich wären.

Die Switch hingegen scheint wirklich Live aufzunehmen, wie die PS4. Schade und irgendwie zu vermeiden sind die Einschränkungen sicher trotzdem...


Asinned
vor 4 Wochen | 0
Die Joy Cons kann man im übrigen auch updaten, aber da gibt es bisher kein Changelog.
Würde mich mal interessieren, was man da verändert hat.

Falco
vor 4 Wochen | 0
So langsam wird es doch.
Videos finde ich cool und 30 Sekunden reichen für die meisten Titel auch, wenn man wirklich nur eine Momentaufnahme haben möchte, wie wenn zwei Leute fast zeitgleich ins Ziel eintreffen. Für Splatoon hätte ich mir aber dann doch die Minute gewünscht, weil die letzte Minute eines Matches immer sehr brisant sein kann :D

the_Metroid_one
vor 4 Wochen | 0
Nett. Aber langsam wird es Zeit für wichtigere Features.

Nintendofan
vor 4 Wochen | 0
Warum muss für sowas ein Update des Spiels her? Das lässt sich doch auch ins Betriebssystem integrieren. 30 Sekunden sind auch mager, jeder billig Receiver kann Timeshift und nimmt laufend das ganze TV-Programm auf. Wüsste nicht, was bei einer Konsole dagegen sprechen sollte. Xbox und PS4 können es ja auch.

Asinned
vor 4 Wochen | 0
Es verbraucht halt Arbeitsspeicher, welches dem Spiel dann nicht mehr zur Verfügung steht.
Nintendofan
vor 4 Wochen | 0
Kann nicht viel sein. Sowas schreibt man direkt in den Flashspeicher bzw. auf SD-Karte.

Asinned
vor 4 Wochen | 0
Das glaube ich nicht. Die Funktion ist ja rückwirkend, bedeutet man zeichnet ununterbrochen auf und würde damit die Lesezeiten des Speichers/der SD stark belasten. Das würde sich sehr negativ auf die Ladezeiten der Spiele auswirken. Bin mir recht sicher, dass bei der PS4 einfach ein Teil des System-RAMs dafür genutzt wird das aufzuzeichnen und abgespeichert wird dann erst, wenn man das dann auch will.


JoWe
vor 4 Wochen | 0
USB-Kopfhörer funktionieren nun auch am Dock im TV-Modus.
Wäre schön(er), wenn Bluetooth-Headsets mal unterstützt werden ...